1. Startseite
  2. Frankfurt

Oberleitungsschaden am Willy-Brand-Platz: U-Bahnen der „A-Strecke“ fahren nicht

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Überlegen: die U-Bahn in Frankfurt.
In Frankfurt werden einige Linien unterbrochen. (Archivfoto) © Christoph Boeckheler

Die VGF muss einen Teil des U-Bahn-Netzes in Frankfurt kontrollieren. Dafür werden die U-Bahn-Tunnel in der Nacht gesperrt.

Frankfurt – Wer in Frankfurt auf die U-Bahn angewiesen ist, sollte sich am Dienstagabend (25. Oktober) auf Verzögerungen einstellen. Einige U-Bahn-Linien fahren am Dienstagabend (25. Oktober) nur bedingt. Ab 22 Uhr werden die Linien U1, U2, U3 und U8 bis Betriebsende zwischen den Stationen „Miquel-/Adickesallee“ und „Südbahnhof“ unterbrochen, wie die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) mitteilt. Stattdessen soll es einen Ersatzverkehr geben.

Im Detail bedeutet das: Ab 22 Uhr fahren die U1 und U2 von Ginnheim kommend nur bis zur Station Miquel-Adickesallee, die U3 und U8 aus Hohemark und Riedberg nur bis zur Station Heddernheim. Mit Betriebsbeginn am Mittwochmorgen sollen alle Bahnen allerdings wieder nach Fahrplan verkehren.

Oberleitungsschaden im Frankfurter U-Bahn-Netz: VGF repariert Schaden

Hintergrund der Linienunterbrechung ist ein Schaden an der Oberleitung des U-Bahn-Netzes. Schon am Montag (24. Oktober) kam es deswegen zu massiven Behinderungen zwischen 21.20 Uhr und 3.46 Uhr. Ein Fahrdraht in der Nähe der Station Willy-Brandt-Platz war gebrochen, dadurch war ein Stromabnehmer eines Zuges beschädigt worden, wie die VGF berichtet. „Streckentrenner unterteilen das Oberleitungsnetz in unterschiedliche Abschnitte, sodass ein Schaden wie am Willy-Brandt-Platz nicht zum Stromausfall im ganzen System führen kann“, heißt es in einer Mitteilung.

Diese Streckentrenner sollen nun Dienstagnacht kontrolliert werden. Ebenso ist geplant, einen zusätzlichen Fahrdraht beizuklemmen und dadurch eine Art „Bypass“ zu installieren, wie die VGF schreibt. (spr/pm)

Vor wenigen Wochen störte ein Einkaufswagen den U-Bahn-Verkehr in Frankfurt. Ein Mann hatte den Wagen auf die Gleise gestoßen und damit für zahlreiche Verzögerungen im Verkehr gesorgt.

Auch interessant

Kommentare