Polizei Hessen Frankfurt

Täter gibt sich als Zwillingsbruder aus

(Frankfurt/Main) - Ein wegen Totschlags gesuchter Mann hat sich bei der Frankfurter Bundespolizei als sein Zwillingsbruder ausgegeben und so versucht, einer Festnahme zu entgehen.

Ein wegen Totschlags gesuchter Mann hat sich bei der Frankfurter Bundespolizei als sein eigener Zwillingsbruder ausgegeben und so versucht, einer Festnahme zu entgehen. Der verurteilte 54-Jährige wollte am Donnerstag von Toronto aus nach Deutschland einreisen, wie die Bundespolizei am Freitag berichtete. Die Beamten konfrontierten ihn mit einem Haftbefehl. Daraufhin behauptete er, dass nicht er, sondern sein angeblicher Zwillingsbruder gesucht werde. Ein Abgleich der Fingerabdrücke ergab jedoch, dass die Polizei den Richtigen gefasst hatte. Der Mann wurde ins Gefängnis gebracht, wo er noch eine Freiheitsstrafe von viereinhalb Jahren absitzen muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare