Polizei Hessen Rhein-Main

Taschendiebe geschnappt

Zivi

Zivilfahnder der Bundespolizei haben am Sonntagmorgen zwei Taschendiebe gefasst, die bereits am Freitag einen 46-jährigen japanischen Touristen im Hauptbahnhof Frankfurt bestohlen hatten. Dort hatte der 27-jährige Täter den Japaner in ein Gespräch verwickelt, was sein 38-jähriger Komplize dazu nutzte die Reisetasche zu entwenden. Erst als die beiden Diebe bereits den Bereich verlassen hatten, bemerkte der Mann den Diebstahl.

In der Wache gab er an, dass sich in der Reisetasche ein Laptop, eine hochwertige Kamera und 30.000 japanische Yen befanden. Da der Japaner eine sehr gute Täterbeschreibung abgeliefert hatte, erkannten Beamte der Bundespolizei am Sonntag die beiden Täter. Das Zweiergespann versuchte gerade, in einer Bank am Hauptbahnhof eine größere Menge ausländischer Geldnoten umzutauschen. Da griffen die Polizisten zu. Nach Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Diebstahls, wurden beide in Haft genommen und werden dem Haftrichter vorgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare