+
Die Schauspieler Peter Kurth (l) und Ulrich Tukur: Die Tatort-Kommissare bekommen eine neue Chefin. (Archiv)

Neues Führungsteam

Hessische Tatort-Kommissare bekommen neue Chefin

Der Frankfurter Tatort und der Tatort mit Star-Schauspieler Ulrich Tukur als hessenweit agierendem LKA-Ermittler haben eine neue Chefin.

  • Tatort-Kommissare bekommen neue Chefin
  • Neue ARD-Verantwortliche
  • Die Neue ist erfahren

Frankfurt - Patricia Vasapollo (52) verantwortet ab sofort den neuen Bereich "Familie und Fiktion". Dort ist neben dem Kinder- und Familienprogramm für KikA und ARD eben auch das Fernsehspiel, also Tatort und Mittwochsfilm, verankert. "Service und Wissenschaft" wird seit Beginn des Jahres von Barbara Falkenmeier (47) geleitet. Dazu gehören der Bereich Bildung, die werktäglichen Magazine "Die Ratgeber" und "Hallo Hessen" sowie wissenschaftliche Sendungen für HR, das Erste und Arte.

Patricia Vasapollo kam 1997 als Volontärin zum Hessischen Rundfunk, anschließend arbeitete sie als Autorin für den Sender. 2003 ging sie ins Kinder- und Familienprogramm.

Tatort (ARD): Die neue Chefin der hessischen Kommissare ist erfahren

Hier war sie unter anderem verantwortlich für die Märchenfilme. 2010 wurde sie Leiterin des Kinderprogramms. Barbara Falkenmeier arbeitet seit 2000 für den HR. Sie begann als Autorin für Servicesendungen, deren Leitung sie 2012 übernahm. 2016 übernahm sie mit Vasapollo den Bereich "Kinder, Familie und Service".

Patricia Vasapollo und Barbara Falkenmeier nehmen beim HR neue Positionen ein.

Die Fernsehunterhaltung erhält ein neues Führungsteam: Torsten Hönsch, Frank Lauber, Stefan Leidner, Axel Mugler und Petra Theisen. Sie folgen auf Ute Janik, die in die Personalabteilung wechselt.

red

Jubiläum bei der populärsten TV-Reihe Deutschlands: 2020 wird der "Tatort" 50 Jahre alt. Neu in den Kreis der "Tatort"-Städte kommt Zürich, in Bremen dreht ein neues Team, im Saarland tritt es an. Til Schweiger wagt einen Neustart und in Münster stirbt Professor Boerne - fast.

red.

Frech, nachdenklich und ohne Allüren lässt sich Rapper Caser Nova auf Filmleute ein. „Sonst gebe ich die Zügel nicht aus der Hand“, sagt er. „In diesem Fall kann ich nur sagen: Jungs, macht.“ Die Fechenheimer Takke Twins haben Caser Nova zum Dreh ins Bahnhofsviertel in Frankfurt gelockt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare