+
Sonniger Abschied vom grünen Rasen: Celia Sasic mit OB Peter Feldmann und FFC-Manager Siegfried Dietrich .

1. FFC Frankfurt

Torschützenkönigin verabschiedet sich

  • schließen

Nun rollt seit gestern auch wieder der Ball im Stadion am Brentanobad. Gestern hieß das für die Frauen des 1. FFC Frankfurt gegen die SGS Essen.

Nun rollt seit gestern auch wieder der Ball im Stadion am Brentanobad. Gestern hieß das für die Frauen des 1. FFC Frankfurt gegen die SGS Essen. Doch bevor die Damen gegen das runde Leder traten, hieß es Abschied nehmen von einer Ausnahmefußballerin. Nach elf Jahren im Fußballzirkus und zweien beim FFC Frankfurt beendet Celia Sasic ihre Karriere.

Und zum Abschluss gelang ihr einen ganz besonderen Hattrick: Die 27-Jährige wurde Torschützenkönigin in der Allianz Frauen-Bundesliga, in der Uefa Women’s Champions-League und bei der Frauen-Weltmeisterschaft in Kanada. Klar, dass sie deshalb zu Deutschlands und Europas Fußballerin des Jahres ernannt wurde. Sasic nimmt das alles ganz locker. „Es waren zwei wunderschöne Jahre hier“, so die Fußballerin, die noch nicht genau weiß, was in Zukunft werden soll. „Momentan habe ich bei dem ganzen Trubel nicht viel freie Zeit.“ Ihr Studium möchte sie beenden. Ob sie den Fußball vermissen wird „Es war eine bewusste Entscheidung, die ich getroffen habe, da brauche ich also nichts hinterherzuweinen.“ Klare Worte.

Die spricht auch Oberbürgermeister Peter Feldmann. „Man soll ja gehen, wenn es am schönsten ist, aber eins ist klar: Ich werde sie vermissen.“ Dem FFC Frankfurt räumt Fan Feldmann aber trotzdem oder gerade deshalb große Chancen ein. „Der FFC spielt auch in dieser Saison wieder oben mit.“

(es)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare