1. Startseite
  2. Frankfurt

Angriff in KFC: Mann mit Hockeyschlägern verprügelt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kim Hornickel

Kommentare

Sie schlagen ihn bis er sich in ein KFC rettet: Ein Mann in Frankfurt entkommt seinen Angreifern nur knapp.
Sie schlagen ihn bis er sich in ein KFC rettet: Ein Mann in Frankfurt entkommt seinen Angreifern nur knapp. (Symbolbild) © Maurizio Gambarini/dpa/Illustration

Ein 55-Jähriger wird in Frankfurt angegriffen und rettet sich gerade noch in ein KFC, doch die Täter hält auch das nicht zurück.

Frankfurt – Zu einem besonders brutalen Angriff ist es in der Hanauer Landstraße im Ostend Frankfurt* gekommen. Wie die Polizei in Frankfurt mitteilte, schlugen dabei gleich mehrere Angreifer einen 55-Jährigen am Samstagabend (02.04.2022) so heftig, dass er sich in ein KFC rettete. Die Angreifer, die den Mann schon vor dem Schnellrestaurant gequält hatten, hielt das jedoch nicht auf.

Die vier Unbekannten folgten dem 55-Jährigen in das KFC-Restaurant und schlugen weiter mit Eishockeyschlägern auf den Mann ein. Als das Opfer zu Boden ging, traten und verletzten sie ihn ungehemmt.

Angriff in KFC-Frankfurt: Unbekannte attackieren 55-Jährigen und bekommen Gegenwehr

Nur durch das mutige Eingreifen eines KFC-Gastes wurde der Mann gerettet und die Täter ließen von ihm ab. Danach flüchteten die Täter. Der 55-Jährige wurde bei der Tat schwer verletzt, wie die Polizei in Frankfurt erklärte.

Jetzt haben die Polizisten die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Frankfurter Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/75553110 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Erst kürzlich war ein Streit in einem Lokal in Frankfurt eskaliert und mehrere Männer hatten auf mit Möbeln aufeinander eingeschlagen. (kh/dpa) fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion