Wegen einer Massenkarambolage auf der A66 bei Frankfurt stand der Verkehr komplett still. (Symbolbild)
+
Zwei Kastenwagenfahrer lieferten sich auf der A5 bei Frankfurt ein Autorennen (Symbolbild).

Autobahn

Rücksichtsloses Autorennen auf der A5 bei Frankfurt: Fahrer verursachen Unfall - und flüchten

  • Friederike Meier
    VonFriederike Meier
    schließen

Zwei Fahrer von Transportern liefern sich auf der A5 bei Frankfurt ein Rennen. Dabei verursachen sie einen Unfall mit mehreren Beteiligten.

Frankfurt ‒ Für ihr Autorennen haben sich zwei Fahrer von Transportern am Mittwoch (14.04.2021) die A5 bei Frankfurt in Richtung Darmstadt ausgesucht. Wie die Polizei berichtet, fuhren die beiden Männer gegen 17:30 Uhr auf der Autobahn. Dabei überholten sie sich gegenseitig und auch andere Verkehrsteilnehmer auf der vollen Breite der Autobahn. Sie überholten demnach auch rechts, wenn der Verkehr es nicht zuließ, links zu überholen.

In Höhe der Ausfahrt „Westhafen“ in Frankfurt bremste der Fahrer des Mercedes Sprinter einen hinter ihm fahrenden Fiat Talento laut Polizei schließlich aus. Dieser musste nach rechts ausweichen und zwang einen bisher unbeteiligten Toyota-Fahrer, ebenfalls nach rechts auszuweichen. Hier war jedoch kein Platz: Der Toyota stieß mit einem BMW zusammen. Beide am Unfall beteiligten hielten daraufhin am Standstreifen, während die beiden Transporter-Fahrer - vermutlich sehr schnell - das Weite suchten.

Illegales Autorennen auf der A5 bei Frankfurt: Tatverdächtige durch Videoaufnahmen gefunden

Das half ihnen allerdings nicht viel. Denn während es bei Rennen in der Innenstadt oft schwierig ist nachzuweisen ist, dass es sich tatsächlich um ein Autorennen handelte, kamen der Polizei in diesem Fall Videoaufnahmen der Verkehrszentrale Deutschland zugute. Über die Auto-Kennzeichen kam die Polizei nach eigenen Angaben schließlich auf die beiden 21-jährigen Tatverdächtigen. Gegen sie werde wegen illegalen Autorennens, Nötigung und Verkehrsunfallflucht ermittelt. Der Sachschaden an den beiden Autos belaufe sich auf mehrere tausend Euro.

Illegale Autorennen häufen sich in letzter Zeit in Frankfurt. Ein illegales Rennen mit waghalsigen Manövern lieferten sich zu Beginn des Jahres zwei junge Autofahrer, unterwegs mit einem Seat Leon und einem Audi A6, die die Berliner Straße entlang rasten bis zur Hanauer Landstraße. Ebenfalls im Januar lieferten sich drei Autofahrer ein Rennen durch die Frankfurter Innenstadt. (fme)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion