1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurter Straßenbahn erfasst Fußgänger - Mann wird schwer verletzt

Erstellt:

Von: Christoph Sahler

Kommentare

Ein 60-Jähriger hat bei einem Unfall mit einer Straßenbahn in Frankfurt Verletzungen am Kopf erlitten.

Frankfurt - In Frankfurt ist ein Fußgänger von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich laut der Polizei am Donnerstagabend (29. September) am Platz der Republik.

Die Frankfurter Beamten berichten, dass die Straßenbahn gegen 20 Uhr von der Mainzer Landstraße nach rechts in die Düsseldorfer Straße einbog und dort einen 60-jährigen Mann erfasste, der zu Boden stürzte und sich diverse Verletzungen, unter anderem am Kopf, zuzog. Der schwerverletzte Mann kam in ein Krankenhaus. Der 27-jährige Fahrer der Straßenbahn und dessen Fahrgäste blieben unversehrt.

In Frankfurt ist eine Straßenbahn mit einem Fußgänger kollidiert.
In Frankfurt ist eine Straßenbahn mit einem Fußgänger kollidiert. © Frank Rumpenhorst/dpa

Frankfurt: Straßenbahn erfasst 60-Jährigen - Wohl bei Rot über die Ampel gelaufen

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei Frankfurt soll der 60-Jährige die Gleise der Straßenbahn betreten haben, als die Fußgängerampel Rot angezeigt hatte.

Es kam zu einer Umleitung des Straßenbahnverkehrs. Der abgesperrte Bereich wurde gegen 21.15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Zwischenzeitlich versammelten sich mehrere Schaulustige vor Ort. Die Ermittlungen zu dem Unfallgeschehen dauern an. (csa)

Vergangene Woche kam es an der Konstablerwache in Frankfurt ebenfalls zu einem Unfall mit einer Straßenbahn. Es wurden vier Menschen verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion