Trickdieb in Frankfurt

Unfall vorgetäuscht, Taxifahrer bestohlen

Ein besonders dreister Trickdieb hat in Frankfurt einen Taxifahrer bestohlen.

Ein besonders dreister Trickdieb hat in Frankfurt einen Taxifahrer bestohlen. Durch Vortäuschen eines Unfalls ergaunerte der Mann 250 Euro, wie die Polizei mitteilte.   Sein Opfer hatte zuvor im Taxi in der Kaiserstraße vor einem Hotel gewartet, als er plötzlich einen lauten Knall hörte. Als er ausstieg, um nachzusehen, entdeckte er hinter seinem Taxi einen Fahrradfahrer, der angab, mit dem Knie gegen sein Taxi gestoßen zu sein. Dann forderte der Radfahrer den Taxifahrer auf nachzusehen, ob ein Schaden entstanden sei. Als der Taxifahrer dies verneinte, radelte der Unbekannte weiter. Erst im Nachhinein bemerkte der Taxifahrer, dass sein Geldbeutel aus dem Taxi gestohlen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare