Das Universitätsklinikum in Zahlen

  • schließen

Das Frankfurter Universitätsklinikum beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 4570 Mitarbeiter, davon alleine 1370 Ärzte und Wissenschaftler sowie 1119 Pflegekräfte.

Das Frankfurter Universitätsklinikum beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 4570 Mitarbeiter, davon alleine 1370 Ärzte und Wissenschaftler sowie 1119 Pflegekräfte. Mit knapp 1500 Betten (inklusive Tagesklinik)

ist das Haus nach den Universitätskliniken Gießen und Marburg mit 2230 Betten das zweitgrößte Krankenhaus in Hessen. 2016 behandelte die Uniklinik mehr als 50 000 stationäre Patienten und rechnete mehr als 273 000 ambulante Behandlungen ab. Dennoch stand am Ende des Geschäftsjahrs 2016 ein Minus in Höhe von 4,6 Millionen Euro unter dem Strich. Im Jahr davor hatte das Haus zum ersten Mal seit langem schwarze Zahlen geschrieben und 1,1 Millionen Euro Gewinn gemacht. Das Jahresergebnis für 2017 ist noch nicht veröffentlicht. Laut Kliniksprecherin Ricarda Wessinghage „wird nicht

mit einem ausgeglichenen Haushalt gerechnet“.

Seit 2002 ist das Universitätsklinikum eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Träger ist das Land Hessen. Unterstellt ist das Haus dem Wissenschaftsministerium von Boris Rhein (CDU). Er ist zugleich Vorsitzender des Aufsichtsrats des Universitätsklinikums.

( stef)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare