Quo vadis Großbritannien?

Nachdem die Bürger Großbritanniens für den Austritt aus der Europäischen Union gestimmt haben, ergeben sich viele Fragen, aber auch neue Chancen für die Weiterentwicklung der Union.

Nachdem die Bürger Großbritanniens für den Austritt aus der Europäischen Union gestimmt haben, ergeben sich viele Fragen, aber auch neue Chancen für die Weiterentwicklung der Union. Welche Konsequenzen sich im einzelnen aus dem Referendum ergeben, diskutieren auf Einladung der Heinrich-Böll-Stiftung Reinhard Bütikofer (Grüne, MdEP), Stefan Kadelbach (Professor für Europarecht und Völkerrecht), Ralf Sotscheck (Taz- Korrespondent für Irland und Großbritannien) sowie Politikwissenschaftlerin Melanie Sully. Beginn am heutigen Montag ist um 19 Uhr im Theaterhaus Frankfurt, Schützenstraße 12. Der Eintritt ist frei.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare