1. Startseite
  2. Frankfurt

Mann aus Frankfurt vermisst: Polizei hat gute Nachrichten

Erstellt:

Von: Christian Weihrauch

Kommentare

Polizei
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. © Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Ein Mann geht in Frankfurt mit seinem Hund spazieren und kommt nicht mehr zurück. Jetzt hat die Polizei gute Nachrichten.

Update vom Samstag, 2. Juli, 15.20 Uhr: Im Fall eines Vermissten aus Frankfurt hat die Polizei gute Nachrichten: Der Mann ist wieder da. Er konnte zusammen mit dem Hund wohlbehalten angetroffen und zu seiner Familie zurückgebracht werden, teilten die Ermittler mit.

Erstmeldung vom Samstag, 2. Juli, 11.40 Uhr: Frankfurt – Die Polizei in Frankfurt bittet bei der Suche nach einem Vermissten um Hilfe. Seit Freitag (1. Juli) ist ein Mann verschwunden, berichten die Ermittler. Er kam am Abend von einem Spaziergang mit dem Hund nicht nach Hause zurück.

Der Mann ist stark demenzkrank und daher vermutlich orientierungslos. Er ist circa 1,70 Meter groß, hat schulterlange schwarze Haare und ein südamerikanisches Aussehen.

Vermisst in Frankfurt: Mann ist mit schwarzem Hund unterwegs

Bekleidet ist der Vermisste mit einer dünnen orangefarbenen Jacke, einer weißen Hose und einer weißen Wollmütze. Er spricht nur gebrochen Spanisch. Der Mann war mit einem schwarzen Hund unterwegs.

Wer Hinweise zum Aufenthalt des Vermissten in Frankfurt geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069/ 755-53110 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (chw)

Ein 49-Jähriger plant, eine Fernbusreise anzutreten. Er verstaut sein Gepäck – und verschwindet noch vor der Abfahrt spurlos. Jetzt ermittelt die Frankfurter Kripo.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion