Günthersburgpark

Verstopfter Kanal lässt Baum kippen

Ein verstopfter Kanal ist möglicherweise der Auslöser dafür, dass am vergangenen Samstag eine Linde im Günthersburgpark umstürzte und auf die Kreuzung Burg-/Comeniusstraße fiel.

Ein verstopfter Kanal ist möglicherweise der Auslöser dafür, dass am vergangenen Samstag eine Linde im Günthersburgpark umstürzte und auf die Kreuzung Burg-/Comeniusstraße fiel. Das teilt Stephan Heldmann, Leiter des Grünflächenamtes, mit. Nun soll der Kanal untersucht und gespült werden. Heldmann vermutet, dass das Regenwasser, das in einen Schacht unmittelbar neben der umgestürzten Linde strömt, nicht abfließen konnte. Der 20 Meter hohe Baum mit einem Stammdurchmesser von 60 bis 80 Zentimetern war umgestürzt, weil die Wurzeln keinen Halt mehr hatten. Die Feuerwehr räumten die Kreuzung in Bornheim frei. Auch eine daneben stehende 18 Meter hohe Linde soll gefällt, benachbarte Platanen stark zurückgeschnitten werden.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare