Wasserspaß am Scheerwald soll verlängert werden

Geht es nach Grünen und CDU im Ortsbeirat 5 (Frankfurter Süden) sollen die Wasserspiele im Waldspielpark Scheerwald künftig bis 18 Uhr betrieben werden.

Geht es nach Grünen und CDU im Ortsbeirat 5 (Frankfurter Süden) sollen die Wasserspiele im Waldspielpark Scheerwald künftig bis 18 Uhr betrieben werden. Derzeit werden um 15 Uhr die Wasserhähne abgedreht. Die personellen Ressourcen im Umweltamt reichen nicht aus, um den Park länger mit Wasser zu versorgen.

Das große Wassersprühfeld stelle jedoch „einen großen Anziehungspunkt im Sommer dar“, befinden die Stadtteilpolitiker und haben deshalb einen Antrag für ihre kommende Sitzung am Freitag, 26. Juni, formuliert. Schulpflichtige Kinder könnten das Sprühfeld aufgrund der frühen Schließung unter der Woche nur in sehr begrenztem Umfang nutzen, bemängeln die Christdemokraten und Grünen im Ortsbeirat.

Für das Grünflächenamt sind Unterhalt und Betreuung der acht Wasserspielparks, die es im Stadtgebiet gibt, mit hohen Kosten verbunden. Jede Anlage kostet im Betrieb rund 70 000 Euro pro Jahr, weshalb alle Anlagen sukzessive umgebaut werden sollen um das angespannte Budget des Amtes zu entlasten. Im Amt ist man sich bewusst, dass die Anlagen einen großen Reiz haben, da sie kostenfrei nutzbar sind.

Wann genau die Anlagen im Frankfurter Süden – im Stadtwald gibt es zwei davon – umgestaltet werden sollen, ist noch nicht klar. In den kommenden Sommermonaten sollen sie aber in jedem Fall noch offen bleiben.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare