1. Startseite
  2. Frankfurt

Weltkriegsbombe in Frankfurt ? 2500 Anwohner werden evakuiert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bei

Bei Bauarbeiten ist heute gegen 14.30 Uhr eine amerikanische Zehn-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in der Colmarer Straße 5 in Niederrad gefunden worden. Weil die Bombe an ihrem Fundort entschärft werden muss, wird die Polizei ab  21 Uhr rund 2500 Menschen in Niederrad und Goldstein evakuieren – aus einem Umkreis von 700 Metern um den Fundort. Die Entschärfung ist für den Zeitraum von 1.30 Uhr bis 3.30 Uhr  vorgesehen.

Derzeit die Polizei und die Feuerwehr alles vor, um die betroffenen Anwohner für die Dauer der Evakuierung unterzubringen. Evakuiert werden Wohnhäuser, Geschäftsräume und Hotels im Sonnenweg, der Morgenzeile, dem Libellenweg, dem Tränkweg, Am Hofgut Goldstein, in der Goldsteinstraße und zur Waldau,  Am Wiesenhof, Boseweg, Straßburger Straße, Colmarer Straße, Lyoner Straße, Rhonestraße und Herriotstraße. Geräumt werden mussten auch die Anlagen der Kleingartenvereine „Schwarzbach“ und „Niederrad 1893“. Während der Entschärfung wird in der Nacht auch die A 5 ab 1 Uhr gesperrt – in Richtung Süden ab dem Westkreuz, in Richtung Norden ab dem Frankfurter Kreuz.

Anwohner werden in einer Halle auf dem Messegelände betreut und versorgt. Bei der Evakuierung gehen Einsatzkräfte von Haus zu Haus und informierten per Lautsprecherdurchsage, um alle Anwohner aus ihren Wohnungen zu holen. Vom Hubschrauber aus wird kontrolliert, dass sich in den Kleingartenanlagen niemand mehr aufhält. hv

Auch interessant

Kommentare