+

Ratswegkreisel

Weltkriegsbombe im Ostend wird gesprengt

Die Weltkriegsbombe wird um 21.15 Uhr gesprengt. Die A661 wird dafür kurzzeitig gesperrt. Straßenbahnlinien 11 und 12 stellen den Betrieb zeitweise ein.

Auf einer Baustelle am Ratswegkreisel im Ostend wurden die Reste einer amerikanischen 500 Kilogramm Fliegerbombe gefunden. Sie umfassen einen Zünder mit einer Sprengstoffmenge von etwa 10 Kilogramm. Nach Bewertung durch den Kampfmittelräumdienst ist eine Entschärfung nicht möglich, so dass der Sprengstoff vor Ort durch eine gezielte Sprengung unschädlich gemacht werden muss. Um den dabei entstehenden Explosionsdruck abzumildern, werden vom Kampfmittelräumdienst mit Unterstützung der Feuerwehr passive Schutzmaßnahmen vorgenommen. Diese umfassen die Abdeckung der Bombe mit Erde und die Aufstellung von einem 24.000 Liter fassenden Wasserbehälter. Der Evakuierungsbereich muss bis spätestens 20:15 Uhr geräumt sein. Danach kontrolliert die Polizei den gesamten Bereich damit dem Kampfmittelräumdienst die Freigabe für eine Sprengung erteilt werden kann.

Die Sprengung ist für 21:15 Uhr geplant und wird voraussichtlich rund 20 Minuten dauern. Für den Zeitraum der Evakuierung werden die Autobahn A661 und Teile der Hanauer Landstraße kurzzeitig gesperrt. Weiterhin werden die Straßenbahnlinien 11 und 12 sowie die Buslinie 103 zeitweise ihren Betrieb einstellen. Im Evakuierungsbereich befinden sich nur Gewerbebetriebe und keine Wohnbebauung. Auf die Einrichtung einer Betreuungsstelle wird daher verzichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare