Die im Schatten sieht man nicht: Hinter den Dezernenten in der Magistratsbank stehen ihre Büroleiter und Referenten. FOTO: renAte Hoyer
+
Die im Schatten sieht man nicht: Hinter den Dezernenten in der Magistratsbank stehen ihre Büroleiter und Referenten.

Neuer Magistrat

Wie man Büroleiter eines Dezernenten wird

  • Thomas Remlein
    VonThomas Remlein
    schließen

Politische Beziehungen helfen beim Sprung in den öffentlichen Dienst der Stadt Frankfurt.

Frankfurt -Die Auswahl der städtischen Bediensteten erfolgt nach dem Prinzip der Bestenauswahl. Die Kandidaten für den öffentlichen Dienst durchlaufen ein mehrstufiges Bewerbungsverfahren. Am Ende beruft das Personalamt die Geeignetsten.

Es gibt aber noch den politischen Weg, ohne Verwaltungsausbildung. Den ging beispielsweise Ronja Merkel, ehemalige Chefredakteurin des Journal Frankfurt, Büroleiterin der designierten Digitaldezernentin Eileen O'Sullivan (Volt). Merkel hat schon Mails verschickt, mit denen sie als "designierte Büroleiterin der designierten Digitaldezernentin" signiert. Derzeit arbeitet Merkel als Sprecherin der Volt-Fraktion. "Ich bin freiberufliche Beraterin der Fraktion", sagt sie. Die Funktion als Sprecherin will sie aufgeben, wenn sie Büroleiterin sein wird. Ein Mitarbeiter der Stadt Frankfurt kann nicht gleichzeitig ein Parteiamt ausüben.

Frankfurt: Designierter Büroleiter ist Mitinhaber einer Werbeagentur

Ein weiterer Büroleiter der neuen Stadtregierung ist ebenfalls ein Quereinsteiger. Wolfgang Siefert (Grüne) kommt nicht aus dem Journalismus, sondern aus der Politik. Der 51 Jahre alte Diplomkaufmann ist Mitinhaber einer Werbeagentur, seit zehn Jahren Stadtverordneter und verkehrspolitischer Sprecher der Grünen. Ursprünglich sollte Siefert Verkehrsdezernent als Nachfolger Klaus Oesterlings (SPD) werden. Wegen des Frauenstatut der Grünen konnte Siefert nicht sofort Verkehrsdezernent werden. Jetzt wird er als Büroleiter des amtierenden Personal- und Gesundheitsdezernenten sowie zukünftigen Verkehrsdezernenten Stefan Majer (Grüne) "geparkt", bis Majer am 7. Juli 2023 in den Ruhestand geht. Dann soll Siefert Verkehrsdezernent werden. Nun ist er gewissermaßen Schattendezernent. Seine Parteifreundin Elke Voitl, Büroleiterin der ehemaligen Bildungsdezernentin Sarah Sorge (Grüne), wird Sozialdezernentin.

Frankfurter Büroleiter: Zwei kommen dazu, zwei scheiden aus

Wie passen die Neueinstellungen Merkels und Sieferts mit dem Versprechen der Koalition zusammen, dass es durch die Vergrößerung des hauptamtlichen Magistrats von zehn auf zwölf Mitglieder nicht zu Stellenmehrungen kommen werde? Nun, es scheiden auch Büroleiter und Referenten aus. Voitl ist beispielsweise Büroleiterin bei Majer, und für sie rückt nun Siefert nach. Büroleiterin Janina Steinkrüger (Grüne) scheidet im Dezernatsbüro der Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) aus, wird Umweltdezernentin in Wiesbaden.

"Besonderes Vertrauensverhältnis" notwendig

Warum kann jemand ohne Ausbildung in der Verwaltung Büroleiter oder Referent werden? Das erklärt die stellvertretende Personalamtsleiterin Nisha Biswas so: "Büroleitungen und Referenten in den Dezernatsbüros kommt eine besondere Rolle zu. Sie beraten und unterstützen ,ihre' Stadträte als Mittler zwischen Politik und Verwaltung zu allen Themen und Aufgabenstellungen ihrer Dezernate." Dabei sorgten diese für die verwaltungstechnische Umsetzung der politischen Beschlüsse und den Transport der politischen Standpunkte, beispielsweise zur Verkehrsplanung, in die Verwaltung. Für "die erfolgreiche Arbeit in den Dezernaten sei daher das besondere Vertrauensverhältnis zwischen den Dezernenten und Ihren Referenten sowie Büroleitungen Voraussetzung". Mit der Entscheidung der Dezernenten für eine Person übernehmen diese auch die Verantwortung, dass diese die Expertise für die Aufgaben und Tätigkeiten im Dezernat mitbringt.

Ein Bewerbungsschreiben und die entsprechenden Arbeitszeugnisse müssen die künftigen Referenten und Büroleiter dennoch einreichen. Gleichzeitig lege man in den Dezernatsbüros auf die Kenntnisse und Erfahrungen der bereits dort tätigen Mitarbeiter großen Wert, betont Biswas, da diese für eine kontinuierliche und reibungslose Aufgabenerfüllung stehen.

Das heißt: So mancher Büroleiter hat auch eine Verwaltungskarriere ohne politischen Protektionismus hinter sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare