Die 19-jährige Zara Rutherford ist auf dem Flughafen in Egelsbach nahe Frankfurt gelandet.
+
Die 19-jährige Zara Rutherford ist auf dem Flughafen in Egelsbach nahe Frankfurt gelandet.

Rekord

19-Jährige fliegt alleine um die Welt: Kurz vorm Rekord landet sie in Hessen

  • Vincent Büssow
    VonVincent Büssow
    schließen
  • Sebastian Richter
    Sebastian Richter
    schließen

Zara Rutherford will als jüngste Frau einmal um die Welt fliegen – alleine. Nun ist sie in Egelsbach nahe Frankfurt gelandet und steht kurz vor dem Abschluss ihrer Weltumrundung.

Update vom Mittwoch, 19.01.2022, 17.19 Uhr: Die 19-jährige Zara Rutherford ist am Mittwoch (19.01.2022) mit einem Ultraleichtflugzeug auf dem Flughafen in Egelsbach nahe Frankfurt* gelandet und steht nun kurz vor dem Abschluss ihrer Weltumrundung. Sie freue sich, bald wieder nach Hause zu kommen, und auf ihre Familie, sagte Rutherford nach ihrer Landung. Der Stopp im hessischen Egelsbach (Kreis Offenbach), der letzten geplanten Zwischenstation vor dem Abschluss der Weltumrundung, hatte sich wegen des Wetters mehrmals um Tage verzögert.

Von Hessen aus will die belgisch-britische Pilotin weiterfliegen ins belgische Kortrijk, wo ihre Reise am 18. August vergangenen Jahres begann. Mit dem Flug will sie einen Guinness-Weltrekord brechen. Rutherford will die jüngste Frau der Welt werden, die diesen Flug alleine unternommen hat. Bislang hält diesen Weltrekord die US-Amerikanerin Shaesta Waiz, die im Alter von 30 Jahren allein den Planeten umflog.

19-Jährige fliegt alleine um die Welt – Letzte Etappe über Hessen sorgt für Probleme

Update vom 16.01.2022, 15.30 Uhr: Zara Rutherfords Weltumrundung läuft nicht ganz wie geplant. Eigentlich wollte die 19-Jährige nach drei Monaten wieder in ihrem Heimatland Belgien sein. Seit dem Start am 18. August 2021 sind allerdings inzwischen fast fünf Monate vergangen, wobei Einreiseprobleme und schlechtes Wetter die Pilotin aufgehalten haben. Auch der letzte Abschnitt der Rekord-Reise, bei dem Rutherford den Flughafen Frankfurt-Egelsbach ansteuern will, findet mit Verspätung statt.

Zwei Stunden vor der geplanten Ankunft am Sonntag (16.01.2022) in der Nähe von Frankfurt wurde der Flug wegen schlechtem Wetter abgesagt, wie bild.de berichtet. Die Website der 19-Jährigen, auf der Beobachter den Rekordversuch live mitverfolgen können, zeigt, dass Rutherfords Ultraleichtflugzeug weiterhin in der Stadt Benešov in Tschechien steht. Dem Rekordbruch dürfte die Verspätung allerdings keinen Abbruch tun.

Rekordversuch bringt Zara Rutherford nach Frankfurt-Egelsbach

Zara Rutherford hat noch über zehn Jahre Zeit, um ihre Solo-Weltumrundung als jüngste Frau zu beenden. Der aktuelle Rekord liegt nämlich bei 30 Jahren. Die Ankunft am Flughafen Frankfurt-Egelsbach wurde nach Informationen von bild.de auf Montag bzw. Dienstag verschoben.

Mit ihrem Rekord-Versuch möchte die 19-Jährige ein Zeichen für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern setzen. Mit dem Flug möchte sie Mädchen und junge Frauen ermutigen, ihre Träume zu verfolgen.

Alleine um die Welt: 19-Jährige landet nach Weltumflug in Hessen

Erstmeldung vom 06.01.2022, 15.07 Uhr: Frankfurt – Zara Rutherford hat sich einen Traum erfüllt. Fast fünf Monate war sie unterwegs und flog alleine einmal um den Globus. Am 12. Januar wird sie – wenn alles wie geplant abläuft – am Flughafen Frankfurt-Egelsbach landen, teilte die 19-Jährige mit. Am nächsten Tag geht es dann vom Flughafen bei Frankfurt* aus zurück ins Startland Belgien. Wenn alles klappt, ist Rutherford die jüngste Frau, die jemals alleine mit einem Flugzeug die Welt umrundet hat.

Die ursprünglich für drei Monate geplante Reise begann am 18. August 2021 in der belgischen Stadt Kortijk. Die Lust am Fliegen wurde Rutherford schon mit in die Wiege gelegt: Sowohl ihre belgische Mutter als auch ihr englischer Vater sind Piloten. Schon als Kleinkind habe sie gewusst, wie ein Cockpit von innen aussieht, sagte sie kurz vor ihrem Start.

Gefährlicher Weltumflug: Rutherford flog über die ganze Welt

Während ihrer Monate in der Luft hat Rutherford viel gesehen: Ihre Reise führte sie zunächst über den Atlantik und nach Zwischenstopps in Island und Grönland nach Kanada. Von dort aus ging es weiter an die Ostküste der USA, weiter Richtung Süden nach Kolumbien und anschließend an die Westküste der USA nach Alaska.

Die 19-jährige Zara Rutherford vor dem Start ihrer Weltumrundung.

Nach Problemen mit Rutherfords Visum in Alaska folgte die gefährliche Überquerung des Beringmeeres nach Russland. Bei ihrem Weiterflug in Südostasien stieß sie über Korea, Taiwan, den Philippinen, Indonesien schließlich nach Indien. Über den Mittleren Osten gelangte sie nach Ungarn, von dort will sie über Deutschland zurück nach Belgien gelangen. Unterwegs war Rutherford mit einem Ultraleichtflugzeug aus der „Shark“-Serie, ihre Reisen finanzierte sie mithilfe von Sponsoren und Ersparnissen.

Rutherford möchte mit Rekordversuch ein Zeichen setzen

Mit ihrem Weltumflug und Rekordversuch möchte Zara junge Frauen und Mädchen inspirieren und auf Ungerechtigkeiten zwischen den Geschlechtern aufmerksam machen. „Nur fünf Prozent der Verkehrspiloten und 15 Prozent der Informatiker sind Frauen. In beiden Bereichen - Luftfahrt und MINT - ist die Kluft zwischen den Geschlechtern enorm“, erklärt Zara Rutherford in einer Pressemitteilung. Auch am Beispiel ihrer eigenen Weltumrundung und ihres Rekordversuchs werde diese Ungleichheit deutlich. Während der jüngste männliche Weltumrunder ein 18-Jähriger ist, war die jüngste Frau dagegen schon 30.

Die ungleiche Verteilung der Geschlechter liege in der Erziehung von Kindern. Es handle sich um eine „Traumlücke“, da unsere Träume von frühester Kindheit an durch die Märchen und Vorbilder, denen wir ausgesetzt sind, geprägt werden. Jungs lernen nach Einschätzung Rutherfords durch „Spielzeug, Straßennamen, Geschichtsunterricht und Filme“, dass sie „Wissenschaftler, Astronauten, CEOs oder Präsidenten“ werden können. Gleichzeitig werden Mädchen oft dazu ermutigt, „schön, freundlich, hilfsbereit und süß“ zu sein. Mit ihrem Flug will sie jungen Frauen zeigen, dass sie mutig und ehrgeizig sein und ihre Träume verwirklichen können.

Auch in Hessen wurden schon zahlreiche Weltrekorde aufgestellt*. (spr/vbu) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare