Besucherinnen und Besucher im Zoo Frankfurt müssen weiterhin die 3G-Regel beachten.
+
Besucherinnen und Besucher im Zoo Frankfurt müssen weiterhin die 3G-Regel beachten.

3G-Regel

Spontaner Besuch im Frankfurter Zoo wieder möglich – mit einer Einschränkung

  • Teresa Toth
    VonTeresa Toth
    schließen

Nachdem der Zoo in Frankfurt monatelang die Besucherzahlen beschränken musste, kehrt langsam wieder Normalität ein. Nur das Menschenaffenhaus muss geschlossen bleiben – das Infektionsrisiko sei zu groß.

Frankfurt –  „Wir kommen, was die Besucherzahlen betrifft, langsam wieder in den Vor-Pandemie-Zustand“, freut sich die Pressesprecherin des Frankfurter Zoos Christine Kurrle. Lange konnte der Zoo seine Pforten für Besucherinnen und Besucher wegen Corona gar nicht oder nur eingeschränkt öffnen. Nun kehrt der Zoo Frankfurt allmählich zur Normalität zurück.

Seit Ende Oktober können Besucherinnen und Besucher den Zoo Frankfurt wieder spontan besuchen und den ganzen Tag bleiben. Zuvor mussten sie ein Ticket für ein bestimmtes Zeitfenster kaufen, um zu große Menschenansammlungen zu vermeiden – die Besucherzahlen wurden enorm runtergeschraubt. Seit diese Regeln aufgehoben wurden, kämen laut Pressesprecherin wieder mehr als tausend Besucherinnen und Besucher pro Tag, was den üblichen Zahlen in der kälteren Jahreszeit entspricht.

Zoo Frankfurt: Spenden haben dem Zoo während der Einschränkungen durch Corona geholfen

Dass sich der Zoo Frankfurt auch während der massiven Einschränkungen über Wasser halten konnte, hat er der großen Anteilnahme der Bevölkerung zu verdanken: „Es ist Wahnsinn, was der Zoo für eine Solidarität in dieser schwierigen Phase bekommen hat“, sagte Kurrle. So erhielt der Zoo mehrere Einzel- und Großspenden und es wurden zahlreiche Tierpatenschaften abgeschlossen. „Das hat uns wirklich durch diese Zeit getragen, zu sehen, wie wichtig den Leuten der Zoo ist.“

Eine Einschränkung gibt es jedoch noch: Das Menschenaffenhaus muss vorerst geschlossen bleiben. Die Tiere können sich genauso wie Menschen mit Covid-19 infizieren, sodass die Gefahr einer Ansteckung zu groß wäre. Zudem gilt weiterhin die 3G-Regel, das heißt, beim Besuch des Zoos in Frankfurt müssen entweder Impfzertifikat, Genesungsnachweis oder ein negatives Testergebnis vorgezeigt werden. Tickets können Besucherinnen und Besucher nach wie vor online oder vor Ort an der Kasse erwerben. (tt)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare