+
Ein Fahrkartenautomat des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV).

14 Züge mehr: S-Bahnflotte kriegt Verstärkung

Die S-Bahnflotte im Rhein-Main-Gebiet vergrößert sich. Ab Dezember rollen 14 zusätzliche Fahrzeuge über die Gleise der Linie S7 zwischen dem Frankfurter Hauptbahnhof und Riedstadt-Goddelau sowie auf

Die S-Bahnflotte im Rhein-Main-Gebiet vergrößert sich. Ab Dezember rollen 14 zusätzliche Fahrzeuge über die Gleise der Linie S7 zwischen dem Frankfurter Hauptbahnhof und Riedstadt-Goddelau sowie auf den S-Bahn-Pendelfahrten zwischen dem Hauptbahnhof und dem Flughafen, wie eine Sprecherin des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) am Mittwoch mitteilte. Damit wird die Flotte über 205 Züge verfügen. Die Neuzugänge sollen auch modernisiert und umgebaut werden: neue Sitzpolster, Bildschirme im Innenraum, LED-Innenbeleuchtung. Im Januar 2019 startet der Umbau, bis Ende 2020 sollen alle Fahrzeuge umgerüstet und im Einsatz sein.

„Da immer mehr Fahrgäste unsere Züge nutzen, können wir zusätzliche Wagen einsetzen, um mehr Platz zu schaffen und so den Komfort zu erhöhen”, sagte der RMV-Geschäftsführer Knut Ringat. Pünktlichkeit und Flexibilität würden so gesteigert.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare