Prozess

Zuhälterei mit „Voodoo”: Prozess gegen drei Afrikaner

Sie sollen mehrere Frauen aus ihrem Heimatland zur Prostitution gezwungen haben - nun müssen sich von heute an zwei Frauen und ein Mann aus Nigeria vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten.

Sie sollen mehrere Frauen aus ihrem Heimatland zur Prostitution gezwungen haben - nun müssen sich von heute an zwei Frauen und ein Mann aus Nigeria vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten. Die Anklage geht von zwei Frauen aus, die unter Anwendung von „Voodoo”-Zauberschwüren in Bordellen ausgebeutet worden sein sollen. Auf Anweisung einer 27-jährigen Frau soll ihr drei Jahre jüngerer mitangeklagter Bruder eine der Frauen entjungfert haben. Später sorgten alle drei Angeklagten laut Anklage mit Medikamenten für das Ende der Schwangerschaft. Das Gericht verhandelt deshalb neben Zuhälterei auch noch wegen des Schwangerschaftsabbruchs gegen die Angeklagten. Vorerst sind zwei Fortsetzungstermine vorgesehen.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare