+
Freundinnen und Geschäftspartnerinnen: Irene Forte und Madeleine Shaw.

Zwei Frauen – viele Gerichte

  • schließen

Sie sind seit ihrer Jugend – die nun wahrlich nicht wirklich lange zurückliegt – Freundinnen, verloren sich aber nach und nach ein wenig aus den Augen.

Sie sind seit ihrer Jugend – die nun wahrlich nicht wirklich lange zurückliegt – Freundinnen, verloren sich aber nach und nach ein wenig aus den Augen. Nun sehen sich Irene Forte und Madeleine Shaw öfter. Und das hat einen ganz einfachen Grund: Die Mitzwanzigerin Shaw zählt zu den gefragtesten Ernährungsexpertinnen in Großbritannien und Irene steigt ins Geschäft ihres Vaters ein. Sie ist die Tochter von Sir Rocco Forte , Hotelier und Pächter der Villa Kennedy, in der eines seiner Hotels untergebracht ist.

Prompt engagierte sie ihre Freundin Madeleine. Denn die bietet als britische Bloggerin, Ernährungsexpertin und Yoga-Lehrerin ein rundum sorglos Paket in Sachen Wohlbefinden. Gemeinsam mit Villa Kennedy-Küchenchef Dario Cammarata entwickelte sie leckeres, das sie im kleinen Kreis servierte.

„Sie macht einfach wunderbare Arbeit und ist sehr, sehr berühmt im Vereinigten Königreich“, erklärt Irene Forte. „Ich habe immer aufmerksam verfolgt, was sie so macht.“ Und es hat ihr gefallen und geschmeckt. „Ich möchte einfach, dass Leute frische, gesunde Speisen zu sich nehmen. Mehr Gemüse und Obst essen“, erklärt Madeleine Shaw. „Wenn es dem Magen gut geht, geht es auch dem Rest des Körpers gut“, so Shaw.

„Sie ist so innovativ und kreativ“, lobt Irene. Das finden auch andere und lassen sich gerne von ihrer Kost kulinarisch verwöhnen. Unter anderem Sportler. „Ich habe für das australische Rugby-Team gekocht“, erinnert sich Shaw.

Eins ist sicher: Der Kreis der Bewunderer ihrer Kost wird schnell um unzählige prominente Personen ansteigen. Und das nicht nur, weil in der Villa Kennedy die Promis ein und aus gehen.

(es)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare