1. Startseite
  2. Hessen

14 Verletzte bei Zusammenstoß zweier Straßenbahnen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Krankenhaus
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Zwei Straßenbahnen stoßen in Kassel zusammen. Es gibt Verletzte. Die Bahn-Strecke ist über Stunden gesperrt.

Kassel - Beim Zusammenstoß zweier Straßenbahnen sind am Montag in Kassel 14 Menschen leicht verletzt worden. Einige von ihnen wurden nach Angaben der Polizei in ein Krankenhaus gebracht. Bei den 15 bis 65 Jahre alten Verletzten handelt es sich nach Informationen der Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV) um zwölf Fahrgäste und die beiden Fahrer der Bahnen. Über Stunden waren die Bahnstrecke und die parallel verlaufende Korbacher Straße gesperrt.

Nach Ermittlungen der Polizei war eine der beiden Straßenbahnen auf freier Strecke rückwärts gerollt und dabei gegen die nachfolgende Bahn gestoßen. Dabei sprang die erste aus den Schienen. Beide Züge seien erheblich beschädigt worden, sagte ein Polizeisprecher. Wie es genau zu dem Zusammenstoß kam und wieso die Bahn losrollte, war zunächst unklar. Die Polizei stellte die Fahrtenschreiber sicher und beauftragte einen Gutachter mit der Untersuchung.

Laut Polizei erlitt der 43 Jahre alte Fahrer der vorderen Bahn einen Schock. Der 54 Jahre alte Fahrer der hinteren Bahn wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Angaben zur Schadenshöhe lagen zunächst nicht vor. dpa

Auch interessant

Kommentare