1. Startseite
  2. Hessen

17-Jähriger zückt Wurfmesser in Zug - Festnahme

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Handschellen
Ein Mann trägt Handschellen. © Stefan Sauer/dpa/Illustration

Ein 17-Jähriger hat in einem Zug zwischen Fulda und Speyer ein Wurfmesser gezückt und ist festgenommen worden. Der Jugendliche soll das Messer am Donnerstag aus seinem Rucksack geholt und gerufen haben, dass dies ein Überfall sei, wie die Bundespolizei in Kassel am Freitag mitteilte. Nachdem andere Fahrgäste die Polizei alarmiert hatten, nahmen Beamte den 17-Jährigen und seinen Begleiter in der Nähe des Bahnhofs Neuhof (Landkreis Fulda) fest.

Neuhof - Als Polizisten seinen Rucksack durchsuchten, fanden sie neben dem Wurfmesser eine Softair-Waffe samt Plastik-Munition und eine „Kleinstmenge Marihuana“, hieß es. Gegen den 17-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. dpa

Auch interessant

Kommentare