+
Im Ziel machte Ironman-Gewinner Patrick Lange seiner Freundin einen Heiratsantrag.

Rückblick

Das war 2018 in Hessen von A bis Z

Das ABC des Jahres 2018 beginnt mit einem Ausnahme-Sportler, erinnert an heiße Tage in Hessen und endet mit rührenden Zoogeschichten.

A wie Ausdauer:  Patrick Lange aus Bad Wildungen triumphiert als Triathlon-Weltmeister beim berühmten Ironman auf Hawaii. Als erster Ausdauerspezialist bleibt er dort unter acht Stunden - für 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen.

B wie Bundesverkehrswegeplan:  Darin wird der Frankfurter Verkehrsknoten als "vordringlich" geführt - gute Nachrichten für die S-Bahn nach Hanau und andere Schienenprojekte. Sogar über den Fernbahntunnel unter dem Hauptbahnhof wird jetzt wieder diskutiert.

C wie CDU:  Trotz des schlechtesten Ergebnisses seit mehr als 50 Jahren werden die Christdemokraten nach der Landtagswahl erneut stärkste Partei in Hessen.

Im Ziel machte Ironman-Gewinner Patrick Lange seiner Freundin einen Heiratsantrag.

D wie Diesel:  Wegen zu hoher Schadstoffbelastung drohen Fahrverbote in Hessen. Betroffen ist auch die Mainmetropole Frankfurt, wo es ab Februar 2019 soweit sein könnte. Über die Ausgestaltung eines möglichen Diesel-Fahrverbots in Darmstadt laufen Verhandlungen.

E wie Edersee: Kein Wasser = keine Touristen - so lautet die Gleichung für Hotels, Wirte und Wassersportler an Nordhessens größtem See. Obwohl dieser durch die Dürre so wenig Wasser wie seit 15 Jahren nicht mehrhat, gibt es am Ende gute Nachrichten: Es kommen insgesamt mehr Touristen als 2017 - auch weil vom "Edersee-Atlantis", also den Ruinen auf dem Grund, mehr als sonst zu sehen war.

F wie Frühchen Frieda: Das Mädchen ist ein Phänomen. 2010 als Europas jüngstes Frühchen nach nur 21 Wochen und 5 Tagen Schwangerschaft geboren, ist sie gesund und munter. Die nun Achtjährige kommt im Sommer in die Schule und hat sich prächtig entwickelt.

G wie Gilserberg: Der kleine Ort in Nordhessen wird bundesweit bekannt. Die "Hochlandpraxis" muss Zehntausende Euro Strafe zahlen - weil sie zu viele Hausbesuche gemacht hat.

H wie Hinkel, Joern:  Der neue Intendant der Bad Hersfelder Festspiele hat das Theaterfestival im Rampenlicht gehalten. Er zeichnet 2018 für eine gute Saison verantwortlich. Auf ihn lastete großer Druck, nachdem Regisseur Dieter Wedel zurückgetreten war. Wedel wurden lange zurückliegende sexuelle Übergriffe vorgehalten, die er bestritt.

Die alte Aseler Brücke im Edersee.

I wie irre heiß:  Der Sommer 2018 ist denkwürdig heiß und trocken. Bad Nauheim im Wetteraukreis holt gleich viermal den Titel als Deutschlands heißeste Stadt mit bis zu 37,1 Grad.

J wie Jubel:  Die Eintracht begeistert Frankfurt. DFB-Pokal-Sieg in Berlin mit einem überraschenden 3:1 gegen den FC Bayern. Trainer Niko Kovac wandert zwar zum Rekordmeister nach München ab, doch unter Adi Hütter glänzt die Mannschaft auch in dieser Saison. In der Europa League setzt sie sich mit fünf Siegen in ihrer Gruppe an die Spitze.

K wie Klo: In Frankfurter Schultoiletten sieht es zum Teil so schlimm aus, dass Schüler sich das Geschäft verkneifen. Mit einer Petition und einem witzigen Film machen Schüler und Eltern mobil. Die Helmholtzschule hat nun die schönsten Toiletten der Stadt: mit Fototapete der Skyline, Musik, Duft und beleuchtetem Schminkspiegel.

L wie Loch: Das Sommerloch füllt ein angeblich mehr als 1,5 Meter großer Wels und "Küken-Killer" in Offenbach. Der Fisch soll in einem Teich artgeschütztes Federvieh gefressen haben. Bei Fangaktionen geht der Wels aber nicht ins Netz - sein Schicksal bleibt rätselhaft.

M wie Missbrauch: Die katholische Kirche wird einmal mehr von den Folgen des Skandals um Gewalt und sexuellen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen erschüttert. Im September geben die Bischofskonferenz und die Bistümer ihre Fallzahlen bekannt. Sie beruhen auf einer bundesweiten Studie.

2018 wurde die Frankfurter Altstadt eröffnet.

N wie Nilgans: In einem Frankfurter Park wird der See eingezäunt, in Freibädern sammeln Angestellte den Kot auf, in der "Freitagsküche" werden die Tiere gekocht - aber die Nilgänse gehen nicht weg. Zur Flinte greifen die Kommunen trotzdem nur sehr zögerlich.

O wie Obelisk: Ein Jahr dauert die Ankauf-Phase des documenta-Kunstwerks Obelisk. Die zähen Verhandlungen zwischen dem Künstler Olu Oguibe und der Stadt Kassel machen die Steinsäule nachträglich zu einem der bekanntesten Kunstwerke der 14. documenta. Dazu trägt auch die Nacht-und-Nebel-Aktion bei, mit der die Stadt die Säule abbauen lässt, ehe es zur Einigung in letzter Minute kommt.

P wie Prozesse: Spektakuläre Kriminalfälle beschäftigen die Gerichte. Ein 42-Jähriger wird wegen des 19 Jahre zurückliegenden Mordes an der kleinen Johanna zu lebenslanger Haft verurteilt. Ein 48-Jähriger, angeklagt als mutmaßlicher Entführer des behinderten Sohnes von Milliardär Reinhold Würth, wird freigesprochen.

Q wie Quellen in der Rhön: Die Wasserquellen dort drohen nach Expertenansicht durch verschiedene Ursachen an Qualität zu verlieren. Zwar ist die Güte der Feuchtbiotope noch gut. Doch sie sind vor allem durch Düngemittel der Landwirtschaft stark gefährdet. Schadstoffe sickern in den Boden und belasten das Grundwasser.

R wie Römischer Pferdekopf: Neun Jahre nach seiner Entdeckung in Mittelhessen kommt der etwa 2000 Jahre Bronze-Kopf ins Museum, ins Römerkastell Saalburg bei Bad Homburg. Der Rechtsstreit um den Wert der Skulptur läuft derweil weiter. Das Land und der Landwirt, auf dem der Kopf gefunden wurde, ringen um die Höhe der Entschädigungssumme.

S wie Sondierungsgespräche: Gibt es nach der hessischen Landtagswahl wegen der knappen Mehrheitsverhältnisse zuhauf und quer durch die Parteienlandschaft. Allerdings nehmen dann nur zwei Parteien auch Koalitionsverhandlungen auf: die bisherigen Regierungspartner CDU und Grüne.

T wie Todesstrafe: Mit der Reform der hessischen Landesverfassung ist die Todesstrafe auch formal in Hessen abgeschafft.Durch das Grundgesetz ist sie aber bereits längst außer Kraft gesetzt.

U wie ungeschlagen: Die Oper Frankfurt wird zum vierten Mal zum "Opernhaus des Jahres" gewählt. Die Aufmerksamkeit kommt möglicherweise zur rechten Zeit: Gemeinsam mit dem Schauspiel in einem Gebäude untergebracht, steht die Oper vor einer ungewissen Zukunft. Die Anlage ist marode, Frankfurt debattiert über Renovierung, Umzug oder Abriss und Neubau.

V wie Vatikan: Dieser verweigert dem engagierten Jesuitenpater Ansgar Wucherpfennig die Zustimmung, dass er weiterhin die theologische Hochschule Sankt Georgen leiten darf. Nach viel Gezerre bekommt er das "Nihil Obstat" (Unbedenklichkeitserklärung) dann aber doch.

Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD), Tarek Al-Wazir (Bündnis90/Die Grünen) und Volker Bouffier (CDU).

W wie Wahlpanne: Weil in Frankfurt bei der Auszählung der Stimmen für die Landtagswahl einiges schief lief, wird die Verkündung des amtlichen Endergebnisses zum spannungsgeladenen Krimi. Am Ende bleibt aber doch alles bei der ursprünglichen Reihenfolge des vorläufigen Endergebnisses.

X wie x-Kreuze: Die Hessen haben am 28. Oktober gleich mehrfach die Wahl. Bei einem Ankreuz-Marathon können sie über den neuen Landtag mitbestimmen und gleichzeitig bei einer Volksabstimmung über die Reform der hessischen Landesverfassung. Zudem wird in zahlreichen Kommunen der neue Bürgermeister bestimmt.

Y wie Andrea Ypsilanti:  Vor rund zehn Jahren hätte Ypsilanti durch ein Bündnis mit der Linkspartei fast CDU-Ministerpräsident Roland Koch aus dem Amt gedrängt. Weil sie vor der Wahl aber eine solche Zusammenarbeit ausgeschlossen hatte, verweigerten mehrere SPD-Abgeordneten ihr die Gefolgschaft. Nun beendet Ypsilanti ihre politische Karriere und scheidet aus dem Hessischen Landtag aus.

Z wie Zoo: Ob Erdferkel, Orang-Utan, Ameisenbär oder Fossa-Raubkatze - die Experten des Frankfurter Zoos freuen sich über zahlreiche Zuchterfolge. Den höchsten Niedlichkeitsfaktor haben wohl die im Frühjahr geborenen Löwenbaby-Drillinge. Auch für die Erhaltung der Art ist ihre Geburt ein wichtiger Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare