1. Startseite
  2. Hessen

22-Jähriger fährt 109 anstatt 30: Auto und Führerschein weg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein 22-Jähriger hat in Dortmund rasend schnell Auto und Führerschein verloren. Der Mann schoss mit seinem hochmotorisierten Pkw am frühen Samstagmorgen durch die Dortmunder City und wurde mit 109 Stundenkilometern in einer 30er-Zone gemessen, teilte die Polizei mit. Eine Streife stellte dem Raser kurz darauf, die Beamten konfiszierten Fahrerlaubnis und Auto.

Dortmund - Außerdem wurde dem Mann das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt. Bei insgesamt 74 Kontrollen in dieser Nacht in Dortmund folgten in 35 Fällen Sanktionen. dpa

Auch interessant

Kommentare