Polizei
+
Die Schriftzug „Polizei“ leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.

29-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei

Nach einer rasanten Verfolgungsfahrt von Rheinland-Pfalz bis Südhessen hat die Polizei einen 29 Jahre alten Autofahrer zwischen Pfungstadt und Darmstadt-Eberstadt gestoppt. Der Mann hatte zuvor auf der Autobahn 6 bei Frankenthal (Pfalz) mit einem Tempo von bis zu 180 Stundenkilometern auf dem Standstreifen überholt und auf Anhaltezeichen nicht reagiert, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte.

Pfungstadt - Anschließend sei die Flucht über die A67 in Richtung Darmstadt weitergegangen.

Bei Pfungstadt habe er die Autobahn schließlich verlassen. Nachdem er unter anderem mit überhöhter Geschwindigkeit über rote Ampeln und in den Gegenverkehr fuhr, konnte er schließlich gestoppt werden. Der Mann sei rechts von der Straße abgekommen, gegen den Bordstein geknallt sowie zudem von einem Streifenwagen gerammt worden, so ein Polizeisprecher.

Der 29-Jährige, der seit über drei Jahren keinen Führerschein mehr besitzen soll, sei am späten Donnerstagnachmittag vorläufig festgenommen worden. Dabei erlitten die Einsatzkräfte laut Polizei Schnittwunden und auch der Autofahrer wurde leicht verletzt.

Der Mann habe offenbar unter Drogeneinfluss gestanden, sagte der Sprecher. Auch im nicht zugelassenen Auto seien kleine Mengen Rauschgift gefunden worden. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare