1. Startseite
  2. Hessen

3000 Höhenmeter: Eschborn-Frankfurt mit neuem Profil

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Radsport: Eschborn - Frankfurt 2022
Ein Hubschrauber für die TV-Übertragung fliegt vor der Skyline. © Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Die Sprinter werden es zukünftig beim Radklassiker Eschborn-Frankfurt schwer haben. Das traditionell am 1. Mai stattfindende WorldTour-Rennen wird im kommenden Jahr rund 3000 Höhenmeter aufweisen. Dabei ist der Feldberg nun zweimal zu bewältigen, was Ausreißern entgegenkommen wird. Auch die Streckenlänge ist mit nun 202 Kilometern aufgestockt worden.

Frankfurt - Das wurde bei der Streckenvorstellung am Mittwoch in Frankfurt am Main bekannt.

„Es ist zehn Jahre her, dass die Fans eine kleine Gruppe oder einen Solosieger bejubeln konnten. Um das Rennen wieder offener zu gestalten, haben wir neue Taunus-Herausforderungen gefunden. Der zweite Anstieg zum Feldberg kann den Unterscheid machen! Mit dem Mammolshainer gibt es jetzt genau zur Halbzeit mehr als 15 Kilometer anspruchsvolles Klettern. Eine perfekte Rampe, um das Feld zu teilen“, sagte Ex-Radprofi Fabian Wegmann als Sportlicher Leiter des Rennens.

Im vergangenen Jahr hatte der Ire Sam Bennett das Rennen im Sprint gewonnen. Letzter deutscher Sieger war 2019 der Pfälzer Pascal Ackermann. dpa

Auch interessant

Kommentare