Corona-Tests
+
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.

324 Corona-Neuinfektionen in Hessen: Sechs weiter Todesfälle

In Hessen sind binnen eines Tages 324 Corona-Neuinfektionen und sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit den Virus registriert worden. Die Inzidenz sank leicht auf 56,3 nach 56,9 am Vortag, wie aus Daten des Robert Koch-Instituts vom Dienstag hervorgeht (Stand 3.15 Uhr). Seit Beginn der Pandemie meldeten die Gesundheitsämter 302.578 Corona-Fälle.

Wiesbaden - 7621 Menschen starben an oder mit dem Erreger.

In den hessischen Regionen liegen mehrere Städte mittlerweile wieder über einer Inzidenz von 50. Den höchsten Wert hat die Stadt Offenbach mit 86,7. Dort hatte die Inzidenz am Montag noch 97,5 betragen. Die Stadt hatte daher vorsorglich eine neue Allgemeinverfügung mit strengeren Corona-Regeln erarbeitet. Eine Sprecherin sagte am Dienstag, dass Offenbach die Regeln nun aber wegen der wieder gesunkenen Inzidenz vorerst nicht verschärfe. Sobald der Wert jedoch über 100 steigt, werde die neue Allgemeinverfügung veröffentlicht und damit gültig, kündigte sie an.

Auf den Intensivstationen der hessischen Krankenhäuser lagen nach Daten des Divi-Registers vom Dienstag (Stand: 7.19 Uhr) 65 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung. 23 von ihnen mussten beatmet werden. Divi steht für Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare