Polizei
+
Ein Schild mit dem Schriftzug "Polizei" hängt an einer Polizeiwache.

34-Jähriger getötet: Verdächtiger in U-Haft

Nach einer mutmaßlichen Gewalttat mit einem Todesopfer in Hadamar sitzt ein 35 Jahre alter Verdächtiger in Untersuchungshaft. Der zuständige Richter habe Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags erlassen, teilten die Staatsanwaltschaft und die Polizei am Freitag mit. Nach Angaben der Ermittler war es in der Nacht zum Freitag in einer Wohnung in Hadamar (Kreis Limburg-Weilburg) zu einem Streit gekommen, bei dem ein 34-Jähriger getötet wurde.

Hadamar - Anwohner hätten die Polizei alarmiert, da es zu einer lautstarken Auseinandersetzung mit Kampfgeräuschen gekommen sei und ein Mann um Hilfe gerufen habe. Die angerückten Beamten fanden in der Wohnung den leblosen 34-Jährigen „mit sichtbaren Verletzungen“ vor. Ein Notarzt habe nur noch dessen Tod feststellen können. Eine weitere Streife nahm den tatverdächtigen Deutschen am Bahnhof nach kurzem Widerstand fest, wie die Ermittler weiter mitteilten. Zu den Hintergründen der Tat wurde zunächst nichts bekannt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare