1. Startseite
  2. Hessen

3784 weitere Infektionen in Hessen: Inzidenz bei 279,2

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Coronavirus Hessen
Eine Frau hält auf der Frankfurter Einkaufsmeile Zeil eine Maske. © Frank Rumpenhorst/dpa

In Hessen haben sich innerhalb eines Tages 3784 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Am Tag zuvor hatte der Zuwachs bei 3132 Infizierten gelegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz - also die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche - stieg von 268,3 am Vortag auf 279,2, wie aus Daten des Berliner Robert Koch-Instituts vom Donnerstag hervorgeht (Stand:

Wiesbaden/Berlin - 3.24 Uhr). 16 weitere Menschen starben an oder mit Covid-19. Damit stieg die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit der Erkrankung seit Beginn der Pandemie auf 8173.

Die für das Vorgehen in der Corona-Pandemie wichtige Hospitalisierungsinzidenz lag am Donnerstag nach Angaben des hessischen Sozialministeriums bei 3,89. Eine Woche zuvor hatte die Zahl der Neuaufnahmen von Covid-19-Erkrankten in Krankenhäusern bezogen auf 100 000 Einwohner im Land 4,59 betragen.

Auf den Intensivstationen des Landes waren nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) vom Donnerstag 285 Patienten mit Covid-19 in Behandlung - davon wurden 119 invasiv beatmet (Stand 11.05 Uhr). Laut Sozialministerium sind 60,3 Prozent der auf hessischen Intensivstationen behandelten Patienten mit Covid-19 nicht oder nicht vollständig gegen das Virus geimpft. Insgesamt sind laut Ministerium derzeit 67,6 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen Sars-CoV-2 geimpft.

Die Intensivbetten-Belegung und die Hospitalisierungsinzidenz sind wichtige Indikatoren zur Beurteilung der aktuellen Corona-Lage. Überschreiten sie bestimmte Grenzwerte, gelten weitergehende Maßnahmen. dpa

Auch interessant

Kommentare