40 Jahre Alte Oper Frankfurt am Main
+
Der Lucae-Brunnen sprudelt am Abend auf dem Opernplatz vor der Frankfurter Alten Oper.

40 Jahre Wiedereröffnung: Alte Oper spielt Jubiläumskonzert

40 Jahre nach ihrer Wiedereröffnung lädt die Alte Oper in Frankfurt zu einem Jubiläumsprogramm. „Wir haben bewusst davon Abstand genommen, ein zu opulentes Fest zu veranstalten, weil es einfach nicht zu dieser Zeit passen würde. Aber wir wollten natürlich diesen Tag gebührend feiern und begehen“, sagte Intendant Markus Fein.

Frankfurt - So tritt am Samstagabend (28. August) das hr-Sinfonieorchester unter der Leitung des neuen Dirigenten Alain Altinoglu auf. Gespielt werde auch ein Auftragswerk; eigens komponiert von dem schwedischen Komponisten Albert Schnelzer, der sich viel mit der Geschichte des Hauses beschäftigt habe. Davor und danach gebe es zudem zwei Gratisveranstaltungen, die aber bereits ausgebucht seien: Ein Familienkonzert am Nachmittag und ein Konzert mit Klavier und Mandoline am späteren Abend.

Das 1880 eröffnete Frankfurter Opernhaus war bei einem Bombenangriff im Zweiten Weltkrieg zu großen Teilen zerstört worden. Später gab es immer wieder Streit und Debatten um einen Wiederaufbau. Erst 1976 gab der Frankfurter Magistrat dafür grünes Licht. Das Haus wurde am 18. August 1981 als Alte Oper wiedereröffnet. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare