1. Startseite
  2. Hessen

45-Jähriger stirbt nach Streit: Verdächtiger festgenommen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Krankenhaus
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Nach einer Auseinandersetzung in einem Fuldaer Mehrfamilienhaus ist am Montag ein lebloser Mann aufgefunden worden. Der herbeigerufene Rettungsdienst habe nur noch den Tod des 45-Jährigen feststellen können, sagte ein Polizeisprecher. Da am Körper des Toten Stichverletzungen festgestellt wurden, sei von einem Fremdverschulden auszugehen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Nachmittag mit.

Fulda - Ein 26-Jähriger aus Fulda sei als Tatverdächtiger festgenommen worden.

Die Beamten waren am Vormittag wegen der Streitigkeiten in dem Wohnhaus alarmiert worden. Der Bereich um das Haus sei zunächst weiträumig abgesperrt worden. Zusammen mit der Fuldaer Staatsanwaltschaft habe die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Diese umfassten neben Spurensuche und -sicherung auch die Befragung von Zeugen und Fahndungsmaßnahmen. Im Stadtgebiet habe man am Mittag den 26-Jährigen festnehmen können. Es würden weiterhin Zeugen gesucht. Die Hintergründe und näheren Umstände der Tat seien noch nicht bekannt. Zur Klärung der Todesursache hat die Staatsanwaltschaft eine Obduktion angeordnet, die voraussichtlich an diesem Dienstag durchgeführt werde. dpa

Auch interessant

Kommentare