1. Startseite
  2. Hessen

45 neue Windkraftanlagen in Hessen genehmigt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Erneuerbare Energien
Die Sonne geht hinter Windrädern auf. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Der Ausbau der Windkraft in Hessen zieht wieder an. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres seien 45 neue Anlagen genehmigt worden, teilten Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir und Umweltministerin Priska Hinz (beide Grüne) am Donnerstag in Wiesbaden mit. Das seien so viele Genehmigungen wie im gesamten Vorjahr und dreimal so viele wie im Jahr 2020.

Wiesbaden - Zur Jahresmitte waren in Hessen demnach 1162 Windkraftanlagen in Betrieb, weitere 57 standen vor der Inbetriebnahme.

Hessen habe rund zwei Prozent der Landesfläche für Windenergieanlagen reserviert, erklärte Al-Wazir. „Damit erfüllen wir bereits heute die Vorgabe der Bundesregierung für das Jahr 2027.“ Nun gehe es darum, diese Flächen auch zügig zu bebauen.

Dafür sei auch die Einrichtung neuer Stellen am hessischen Verwaltungsgerichtshof geplant, da noch immer ein Großteil der Windenergieprojekte in Hessen beklagt werde. Zur Jahresmitte liefen nach Angaben des Ministers gegen 74 genehmigte Anlagen Klageverfahren. Ebenso seien 64 Ablehnungen angefochten worden. dpa

Auch interessant

Kommentare