1. Startseite
  2. Hessen

58-Jähriger nach Messerattacke im Bahnhofsviertel in U-Haft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Der nach einer Messerattacke im Frankfurter Bahnhofsviertel festgenommene Mann ist in Untersuchungshaft genommen worden. Die Ermittler verdächtigen den 58-Jährigen des versuchten Totschlags, wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag in Frankfurt sagte.

Frankfurt/Main - Der Mitarbeiter eines Imbisses soll am Dienstag auf einen 37 Jahre alten Kollegen eingestochen und diesen schwer verletzt haben. Den Ermittlungen zufolge war unter den beiden Männern ein Streit ausgebrochen. Um was es dabei ging, war zunächst ungeklärt. dpa

Auch interessant

Kommentare