Stau
+
Autos stehen im Stau.

60 Tonnen schwerer Autokran behindert Verkehr auf der A7

Ein 60 Tonnen schwerer Autokran hat auf der A7 bei Kassel eine Verkehrsbehinderung verursacht. Der Kran war am Donnerstagnachmittag ohne Genehmigung unterwegs, wie das Polizeipräsidium Nordhessen am Freitag mitteilte. An einer Steigung sei der Kran nur noch 30 Kilometer pro Stunde gefahren, wobei sich ein Rückstau entwickelte. Andere Lastwagen seien daraufhin zu Überholmanövern gezwungen gewesen.

Kassel - Die Autobahnpolizei zog den Autokran bei Guxhagen schließlich aus dem Verkehr und untersagte die Weiterfahrt. Für den Schwertransport von Nordhausen in Thüringen nach Gießen habe die nötige Lizenz gefehlt.

Eine solche Erlaubnis wäre mit Auflagen verbunden gewesen - etwa der Begleitung durch ein Warnfahrzeug und ein Fahrverbot während des Berufsverkehrs. Gegen den 63-jährigen Kranfahrer und den verantwortlichen Unternehmer läuft nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare