1. Startseite
  2. Hessen

840 Menschen bei Corona-Impfaktion in Airbus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Coronavirus - Impfaktion in Airbus A400 M der Luftwaffe
Helfer und medizinisches Personal stehen bei einer Impfaktion in einem Airbus A400 M der Luftwaffe. © Swen Pförtner/dpa

Impfung im besonderen Ambiente: Auf dem Flughafen Calden nutzen Hunderte die Chance auf eine Corona-Impfung im Luftwaffen-Flieger.

Calden - Impfen statt Fliegen: Am Kassel Airport im nordhessischen Calden haben sich am Samstag 840 Menschen gegen Corona impfen lassen. Den Piks gegen Covid-19 erhielten sie in einem Airbus A400M der Luftwaffe. Es war eine gemeinsame Aktion des Kassel Airport, von Sanitätsstabsoffizieren der Reserve, dem Johanniter Regionalverband Kurhessen und dem Lufttransportgeschwader 62 aus dem niedersächsischen Wunstorf, wie eine Flughafen-Sprecherin sagte. „Es ist ein wirklicher Erfolg.“

Wer zur Impfung zum Airport kam, erhielt neben dem Vakzin einen exklusiven Einblick in den Airbus A400M, der bereits am Freitagnachmittag in Calden gelandet war. Die Maschine dient als strategisches und taktisches Transportflugzeug für Material und Personal und ist auch als fliegende Tankstelle sowie zur Versorgung erkrankter oder verwundeter Soldaten einsetzbar. Das rund 45 Meter lange und knapp 15 Meter hohe Flugzeug hat eine Spannweite von rund 42 Metern und bietet Platz für 114 Soldaten.

75,8 Prozent der Hessinnen und Hessen sind nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) inzwischen mindestens einmal gegen das Virus geimpft. Den vollständigen Grundschutz haben demnach 72,4 Prozent. Eine Auffrischungsimpfung erhielten bisher 49,7 Prozent der Menschen in dem Bundesland. dpa

Auch interessant

Kommentare