A5 Unfall Friedberg Verletzte
+
Nach dem Unfall auf der A5 bei Friedberg waren Feuerwehr und Rettungskräfte mit einem Großaufgebot vor Ort.

Viele Verletzte

Nach Unfall auf A5: Darum hat es so heftig gekracht

  • Marcel Richters
    vonMarcel Richters
    schließen

Auf der A5 hat sich am Freitagmorgen bei Friedberg ein schwerer Unfall ereignet. Inzwischen ist die Ursache bekannt.

  • Auf der A5 bei Friedberg hat sich am Freitagmorgen ein schwerer Unfall ereignet.
  • Drei Menschen wurden schwer verletzt, auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.
  • Inzwischen hat die Polizei Details zu der Ursache des Unfalls bekannt gegeben.

+++ 11.53 Uhr: Die Polizei hat nähere Informationen zu dem Unfall auf A5 bei Friedberg am Freitagmorgen veröffentlicht. Auch die Ursache des Serienunfalls ist jetzt bekannt.

Demnach ereignete sich zuerst ein leichter Auffahrunfall auf der A5 in Fahrtrichtung Frankfurt. Die Beteiligten fuhren auf den Standstreifen und tauschen Daten aus. Durch diesen Unfall abgelenkt, fuhren dann gegen 7.30 Uhr mehrere Autos nahe der Anschlussstelle Friedberg ebenfalls in Fahrrichtung Frankfurt aufeinander auf.

Drei Schwerverletzte bei Unfall auf der A5 bei Friedberg

Drei Personen wurden bei dem Unfall auf der A5 schwer verletzt, einer von ihnen musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden, die anderen wurden mit Rettungswägen in Kliniken gebracht. Insgesamt waren sieben Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt, neben den drei Schwerverletzten berichtet die Polizei von einer leichtverletzten Person. Fünf Autos mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Infolge des Unfalls musste die Fahrbahn der A5 bei Friedberg für rund drei Stunden voll gesperrt werden.

A5 nach Unfall bei Friedberg wieder freigegeben

Update vom 27.11.2020, 10.59 Uhr: Wie die Polizei bekannt gibt, ist die A5 bei Friedberg seit 10.43 Uhr wieder vollständig freigegeben. Zur Unfallursache und weiteren Details wurden keine Angaben gemacht.

Schwerer Unfall auf A5 bei Friedberg

Erstmeldung vom 27.11.2020, 10.30 Uhr: Friedberg – Auf der A5 bei Friedberg hat sich am Freitagmorgen eine Massenkarambolage ereignet. Nach ersten Informationen von Einsatzkräften vor Ort wurden 11 Personen verletzt, vier davon schwer.

Der Unfall auf der A5 ereignete sich direkt an der Anschlussstelle Friedberg. Feuerwehr und Rettungsdienste waren mit einem Großaufgebot vor Ort, auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Sperrung der A5 dauerte am Freitagmorgen noch teilweise an, eine Fahrbahn ist wieder geräumt.

Vollsperrung A5: Ursache für schweren Unfall noch unklar

Die Ursache für den Unfall auf der A5 ist noch unbekannt, wie auch die Gießener Allgemeine berichtet. Ersten Zeugenaussagen zufolge sollen Gaffer einen Unfall auf der Gegenfahrbahn beobachtet haben, was dann zu der Massenkarambolage führte.

Sobald genauer Informationen verfügbar sind, wird dieser Text aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare