+
Unfall auf der A5 (Symbolbild)

Festnahme nach Unfallflucht

A5-Unfall: Auto kommt bei Zwingenberg von der Fahrbahn ab

In der Böschung landete ein Autofahrer auf der A5 in Richtung Frankfurt nachdem er von der Fahrbahn abgekommen war. Seine Flucht nach dem Unfall währte nur kurz.

Zwingenberg - Am Mittwochmorgen gegen 10.40 Uhr kam der auf der A 5 in Richtung Frankfurt fahrende Autofahrer in Höhe der Anschlussstelle Zwingenberg von der Fahrbahn ab und landete anschließend in der Böschung. Bei dem Unfall wurden über 20 Schutzplanken beschädigt.

Laut Zeugenaussagen soll der Fahrer des verunglückten Autos durch Befahren des Standstreifens kurz vor dem Unfall mit hoher Geschwindigkeit mehrere Fahrzeuge rechts passiert haben. Nach dem Unfall entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. 

Verdächtiger ohne Führerschein

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, konnte die Polizei einen 37 Jahre alten Verdächtigen gegen 12 Uhr im Zwingenberger Ortsteil Rodau festnehmen. Der Mann wies leichte Blessuren auf, die vom Unfall stammen könnten. Er hat keinen Führerschein. Die Ermittlungen dauern an.

Die Auffahrt Zwingenberg war wegen Aufräumarbeiten an der Unfallstelle noch bis in den Nachmittag hinein für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Polizei bittet Zeugen sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06151/8756-0 zu melden.

tom

Auch interessant

Unfall auf A5: Auto rammt Auflieger von Sattelzug

Zu einem Auffahrunfall kam es am Montagnachmittag gegen 16.50 Uhr auf dem Zubringer der A5 zum Rastplatz Wetterau-Ost.

Weinlagenwanderung an der Bergstraße mit neuem Konzept

Mehr Mülleimer, mehr Toiletten und mehr Sicherheitspersonal sowie Alkoholkontrollen und die Einführung eines Pfandsystems. So sieht das neue Konzept aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare