Alle entlaufenen Rinder in Nationalpark eingefangen

Nach der Flucht vor einem Stallbrand sind alle fünf in den nordhessischen Nationalpark Kellerwald-Ederseein entlaufenen Rinder wieder in der Obhut ihres Besitzers. Die letzten beiden Tiere sind nach Angaben einer Park-Sprecherin am Mittwoch eingefangen worden. Sie seien nahe einer Wiese entdeckt und von dem Landwirt angelockt worden. In dem Stall in Frankenau (Kreis Waldeck-Frankenberg) war am Freitagmorgen ein Feuer ausgebrochen.

Bad Wildungen/Frankenau - Eine zweistellige Zahl an Tieren verendete, viele konnten aber auch fliehen. Fünf der Tiere suchten Unterschlupf im nahegelegenen Nationalpark. In dem Stall waren etwa 100 Rinder untergebracht. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare