1. Startseite
  2. Hessen

Kurz vor Weihnachten – Streik bei Amazon in Bad Hersfeld

Erstellt:

Von: Sarah Neumeyer

Kommentare

Verdi hat zu Streiks an sieben Amazon-Standorten aufgerufen. (Archivbild)
Verdi hat zu Streiks an sieben Amazon-Standorten aufgerufen. (Archivbild) © Stefan Sauer/dpa

Verdi hat zu Streiks an sieben Amazon-Versandzentren aufgerufen. Mit Beginn der Nachtschicht zu Montag (20.12.2021) wird auch in Bad Hersfeld gestreikt.

Kassel - Kurz vor Weihnachten hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten an sieben Versandzentren von Amazon in Deutschland zu Streiks aufgerufen. Damit wolle man das Weihnachtsgeschäft des weltweit größten Onlinehändlers empfindlich stören, heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit Beginn der Nachtschicht zum Montag (20.12.2021) wollen Beschäftigte auch an den zwei hessischen Amazon-Standorten in Bad Hersfeld streiken. Gestreikt wird zudem an folgenden Standorten:

Amazon in Bad Hersfeld – Verdi ruft zum Streik auf

Der Streik sei eine Reaktion auf die Aussagen des neuen Deutschland-Chefs von Amazon, Rocco Bräuniger, der wie sein Vorgänger keinen rechtsverbindlichen Tarifvertrag für die Beschäftigten mit Verdi abschließen wollte, teilt Verdi mit. „Herr Bräuniger hat in einem Interview angekündigt, dass er den gewerkschaftsfeindlichen Kurs seines Vorgängers Ralf Kleber fortsetzen will“, kritisierte Orhan Akman, der bei Verdi zuständig für den Einzel- und Versandhandel ist.

Im Sommer 2021 hatte Amazon den Mindestlohn auf zwölf Euro erhöht. Verdi kritisiert, dass die Einkommen der Beschäftigten bei Amazon noch immer deutlich unter denen von Angestellten in tarifgebundenen Unternehmen des Einzel- und Versandhandels lägen sowie die Zahlung eines vergleichsweise niedrigen Weihnachtsgeldes an festangestellte Mitarbeiter. Bereits im November hatte Verdi die Mitarbeiter in Bad Hersfeld zum Streik aufgerufen.

Amazon weist die Kritik zurück. „Als Arbeitgeber bietet Amazon bereits exzellente Bezahlung, exzellente Zusatzleistungen und exzellente Karrierechancen - und das alles in einer sicheren, modernen Arbeitsumgebung“, teilte ein Amazon-Sprecher mit. Man habe bereits im Sommer die Löhne erhöht. Damit verdiene jeder Mitarbeiter mindestens 12 Euro brutto pro Stunde. In Bad Hersfeld beträgt der Einstiegslohn 12,02 brutto pro Stunde. Nach 12 und 24 Monaten steige der Lohn automatisch. Mit Auswirkungen der Streiks auf Lieferungen vor Weihnachten geht Amazon derzeit nicht aus. (sne)

Auch interessant

Kommentare