1. Startseite
  2. Hessen

Angler hält Handgranate aus Edersee für Flasche

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Eine von einem Angler am Edersee gefundene vermeintliche Flasche hat sich als Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg herausgestellt. Der Mann habe am Mittwochabend am See auf einen Bekannten gewartet, der ihn mit dem Boot abholen wollte, teilte die hessische Bereitschaftspolizei am Donnerstag mit. Der Angler habe den Gegenstand am Ufer entdeckt und ihn zunächst für eine Flasche gehalten, mit an Bord des Bootes genommen und von Schlamm und Dreck befreit.

Waldeck - Als sich die Flasche als Handgranate entpuppte, schmiss er sie zurück ins Wasser und alarmierte die Polizei, die wiederum den Kampfmittelräumdienst informierte.

Die Granate liege etwa zehn bis 15 Meter vom Ufer entfernt in mindestens acht Metern Tiefe, teilte die Bereitschaftspolizei mit. Sie solle im Verlauf der kommenden Woche von einem Tauchunternehmen geborgen werden. Die Zugänge zum genauen Fundort wurden den Angaben zufolge abgesperrt, eine Boje markiert die vermutete Stelle, an der die Granate nun liegt. Diese sei Bildern zufolge aller Voraussicht nach ein amerikanisches Exemplar aus dem Zweiten Weltkrieg. dpa

Auch interessant

Kommentare