Das als vermisst gemeldete Mädchen ist wieder da.
+
Das als vermisst gemeldete Mädchen ist wieder da.

Blaulicht

14 Jahre altes Mädchen vermisst – Polizei hat gute Nachrichten

  • VonSebastian Richter
    schließen

Eine Teenagerin aus dem Kreis Aschaffenburg war einige Tage verschwunden. Auch ihre Mutter bat auf Facebook um Hilfe. Nun wurde das Mädchen gefunden.

Update vom Mittwoch, 04.08.2021, 06.13 Uhr: Seit Freitag (30.07.2021) war ein 14-jähriges Mädchen aus Geiselbach in Bayern vermisst, nun gibt es gute Nachrichten. Wie die Polizei Unterfranken mitteilte, konnte die 14-Jährige wohlbehalten von der Polizei aufgefunden werden.

Aschaffenburg: 14 Jahre altes Mädchen vermisst – Mutter startet emotionalen Aufruf

Erstmeldung vom 03.08.2021: Aschaffenburg – Die 14-jährige Luna aus Geiselbach bei Aschaffenburg wird vermisst. Schon seit letztem Freitag (30.07.2021) konnte die Teenagerin trotz intensiver Suchmaßnahmen nicht gefunden werden. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Luna hatte am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr ihr Wohnhaus in Geiselbach verlassen und ist seitdem nicht zurückgekehrt. Die Polizei hat gemeinsam mit der Feuerwehr und Rettungsdienst eine große Suchaktion gestartet. Dabei kamen auch Drohnen, Polizeihunde und ein Hubschrauber zum Einsatz. Auch die Mutter der Teenagerin hat über einen Aufruf bei Facebook um Hilfe gebeten. Hinweise auf ein Verbrechen gebe es laut Polizei nicht.

Teenagerin aus Geiselbach bei Aschaffenburg vermisst – Mutter startet Aufruf

Wer die Vermisste gesehen hat oder Hinweise zu ihrem Aufenthalt geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Alzenau unter 06023 944-0 in Verbindung zu setzen. Alternativ nimmt auch jede andere Polizeidienststelle Hinweise entgegen.

Drei minderjährige Mädchen aus Ludwigshafen wurden Ende Juli 2021 als vermisst gemeldet. Sie tauchten wenig später wieder auf – als sie mit einem geklauten Auto bei einer Polizeikontrolle in Frankfurt entdeckt wurden. (spr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion