Attacken nach Schlossgrabenfest: 50 Tatverdächtige

Nach dem Angriff auf Polizisten nach dem Schlossgrabenfest in Darmstadt im vergangenen Juni hat die Polizei bislang 50 Tatverdächtige identifiziert und Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Nach dem Angriff auf Polizisten nach dem Schlossgrabenfest in Darmstadt im vergangenen Juni hat die Polizei bislang 50 Tatverdächtige identifiziert und Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei zwölf Tatverdächtigen und zwei Zeugen seien die Wohnungen durchsucht worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Die Behörden haben zudem Fotos von fünf bislang unbekannten Männern veröffentlicht, die mit Flaschen auf Polizisten geworfen haben sollen.

Die Beamten waren damals mitten in der Nacht wegen Körperverletzungen und Lärmbelästigungen zu dem Fest in den Darmstädter Herrngarten gerufen worden. Dort wurden sie von etwa 100 Menschen mit Flaschen und Steinen beworfen, 15 Polizisten wurden verletzt.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare