U-Ausschuss zu Hanau tagt in nicht-öffentlicher Sitzung

Der Untersuchungssausschuss des hessischen Landtags zum rassistischen Anschlag mit neun Toten in Hanau kommt am heutigen Montag (14.00 Uhr) zu seiner nächsten, nicht-öffentlichen Sitzung zusammen. Laut Tagesordnung soll dabei unter anderem der Berichterstatter bestimmt werden. Im Gespräch war dafür der CDU-Abgeordnete Hartmut Honka. Zudem dürfte es dem Vernehmen nach darum gehen, die für den Ausschuss erforderlichen Akten anzufordern, um möglichst früh nach der Sommerpause mit der Sacharbeit beginnen zu können.

Wiesbaden - Bei der konstituierenden Sitzung am 14. Juli war der SPD-Abgeordneten Marius Weiß zum Vorsitzenden des Untersuchungsausschuss bestimmt worden. Im Fokus des Gremiums soll ein mögliches Behördenversagen bei der brutalen Tat stehen. Ein 43-jähriger Deutscher hatte am 19. Februar 2020 in Hanau neun Menschen aus rassistischen Motiven erschossen, bevor er mutmaßlich seine Mutter und schließlich sich selbst tötete. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare