1. Startseite
  2. Hessen

Bahnstrecke nach Güterzugunfall wohl bis Mitte Juni gesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nach dem Unfall zweier Güterzüge bei Münster in Südhessen mit einem tödlich verunglückten Lokführer ist die Strecke wohl bis Mitte Juni gesperrt. Die Schäden an der Infrastruktur seien immens, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Montag. Für die Oberleitung müssten Fundamente neu gebaut und die Oberleitungsanlagen in beiden Fahrtrichtung auf jeweils 1500 Metern komplett erneuert werden.

Münster - Nach Einschätzung von Experten müssten im betroffenen Abschnitt alleine 300 Schwellen und 1400 Meter Schiene erneuert werden. Die Bauteams bräuchten rund drei Wochen für die Arbeiten.

Einer der Züge war am frühen Donnerstagmorgen wegen einer defekten Oberleitung auf der Strecke stehen geblieben, und der andere Zug ist aufgefahren. Der 49-jährige Lokführer wurde den Angaben zufolge in der aufgefahrenen und entgleisten Lok eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die Unglücksursache ist weiter unklar. dpa

Auch interessant

Kommentare