1. Startseite
  2. Hessen

„Ball des Sports“ der Sporthilfe auf Juli 2022 verschoben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

„Ball des Sports“ verschoben
Bundespräsident Steinmeier (M) steht beim 50. „Ball des Sports“ 2020 mit den Sportlern zusammen. © Thomas Frey/dpa/Archiv

Die Deutsche Sporthilfe hat den „Ball des Sports“ wegen der aktuellen Corona-Lage und des prognostizierten Pandemie-Verlaufs in den Sommer 2022 verschoben. Die Benefiz-Gala zu Gunsten der deutschen Nachwuchs- und Spitzensportler soll nun am 16. Juli im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden veranstaltet werden, teilte die Stiftung am Dienstag mit. Ursprünglich war der „Ball des Sports“ für den 5.

Frankfurt/Main - Februar geplant.

„Als Stiftung Deutsche Sporthilfe nehmen wir den Verlauf der Corona-Pandemie sehr ernst und sind uns unserer Verantwortung und Vorbildfunktion für Sportler und Sportlerinnen, Partner, Gäste und Gewerke sehr bewusst“, sagte der Vorstandsvorsitzende Thomas Berlemann. „Um die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten, haben wir entschieden, unsere Benefiz-Veranstaltung im kommenden Jahr erstmals im Sommer stattfinden zu lassen.“

Der „Ball des Sports“ sei laut Mitteilung Europas erfolgreichste Benefiz-Gala im Sport und für die Deutsche Sporthilfe das wichtigste Event des Jahres. In den vergangenen Jahren habe der „Ball des Sports“ jeweils eine Summe von rund 750.000 Euro eingebracht, die der Athletenförderung zugute kommt.

Offen ist der Austragungsort des großen Sporthilfe-Festes vom Jahr 2023 an. Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden hatte angekündigt, den kommunalen Zuschuss dafür zu streichen. Der Vertrag zwischen Stadt und Sporthilfe wäre 2021 ausgelaufen, ist nach der Absage des Balls aber bis 2022 verlängert worden. Die Deutsche Sporthilfe wolle sowohl Gespräche mit Verantwortlichen der Stadt Wiesbaden führen als auch in einen Austausch mit anderen potenziellen Gastgeberstädten gehen.

Mit Ausnahme des Jahres 1991, als der Ball aufgrund des Golfkriegs abgesagt wurde, und 2021 aufgrund der Corona-Pandemie fand die Gala jeweils am ersten Samstag im Februar statt. dpa

Auch interessant

Kommentare