Bergpark bleibt auch während Pandemie Besuchermagnet

Auch im zweiten Pandemiejahr mussten die historischen Wasserspiele im Unesco-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe ausfallen. Die Besucher kamen trotzdem.

Kassel - Der Bergpark Wilhelmshöhe im nordhessischen Kassel ist trotz Corona-Pandemie und abgesagter Wasserspiele ein Besuchermagnet. „Das Besuchsaufkommen im Bergpark in den Jahren 2020/2021 ist schätzungsweise auf einem ähnlichen Niveau wie in einer normalen Wasserspielsaison“, sagte Martin Eberle, Direktor der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK). 2019 waren Hochrechnungen zufolge 850.000 Menschen in das Unesco-Welterbe gekommen.

Wie bereits im Vorjahr hatte die MHK auch 2021 die historischen Wasserspiele, die üblicherweise von Mai bis Oktober Tausende Gäste anziehen, coronabedingt absagen müssen. Dennoch sei eine stetige und anhaltende Belebung des Parks feststellbar gewesen, erläuterte Eberle. „Auch bedingt durch Lockdown, Betriebs- und Kontaktbeschränkungen sowie Reisewarnungen oder -verbote haben die Menschen aus der Region den Weg ins Freie gesucht und sich vermehrt in unseren Parks aufgehalten.“ Gefehlt habe allerdings das internationale Publikum.

Finanziell und personell wirke sich der Ausfall der Wasserspiele nicht aus. „Eingespartes Personal, das normalerweise die Wasserspiele betreut, konnten wir im Bereich der Parkaufsichten und für die Reinigung der Parkanlage einsetzen“, führte Eberle aus. Denn das hohe Besuchsaufkommen im Park habe auch ein erhöhtes Müllaufkommen sowie vermehrt Verstöße gegen die Parkordnung mit sich gebracht.

Geplant sei, dass die Wasserspiele 2022 wieder stattfinden. „Wie in diesem Jahr, hängt der Verlauf der Wasserspielsaison aber auch in 2022 von der weiteren Entwicklung der Pandemie ab“, erklärte der MHK-Direktor. Bis dahin würden die Wasserkünste durch regelmäßigen Wasserdurchlauf, Kontrollen und Instandsetzungsarbeiten in Schuss gehalten, aber auch durch unangekündigte Inszenierungen einzelner Wasserspielstationen, um das Wasser in Bewegung zu halten.

Die Museumslandschaft Hessen Kassel ist eine Einrichtung des Landes Hessen und verwaltet die kunst- und kulturhistorische Liegenschaften und Sammlungen des Landes in und um Kassel. Dazu gehören unter anderem fünf Museen und drei Schlossmuseen mit insgesamt zwölf Sammlungen sowie drei Parks und vier Schlösser. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare