1. Startseite
  2. Hessen

Bericht über neues Frankfurter Stadtviertel vorgestellt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Frankfurter Magistrat hat einen Zwischenbericht mit Details zum geplanten neuen Viertel im Nordwesten der Stadt vorgestellt. Die vorgesehenen rund 6800 Wohnungen für 17.000 Einwohnerinnen und Einwohner bezeichnete Planungsdezernent Mike Josef (SPD) am Montag als eine „deutliche Verkleinerung“ gegenüber vorherigen Planungen. Der sogenannte „Stadtteil der Quartiere“ soll laut Mitteilung der Stadt vom Montag ausschließlich östlich der Autobahn 5 im Nordwesten Frankfurts entstehen.

Frankfurt/Main - In früheren Planungsschritten war mit weiteren Wohnungen auch westlich der A5 geplant worden. Dagegen hatte es in den Nachbarstädten Steinbach und Oberursel, die den Planungen als Teil der Regionalversammlung zustimmen müssen, Widerstand gegeben.

„Mit der überarbeiteten Planung wollen wir auf die Region zugehen“, sagte Josef zu dem Vorhaben laut Mitteilung. „Wir müssen mehr für einen dringend benötigten bezahlbaren und klimagerechten Wohnungsbau unternehmen“, hieß es. Die Stadtverordnetenversammlung soll nun über den Zwischenbericht und die aktualisierte Planung entscheiden. Zudem soll entschieden werden, ob eine sogenannte Zielabweichung vom Regionalplan Südhessen durchgesetzt wird. Bisher ist das neue Viertel nicht in dem Plan enthalten. Erst dann könne mit Abschluss der vorbereitenden Untersuchungen durch das Stadtparlament eine sogenannte städtebauliche Entwicklungsmaßnahme beginnen, hieß es. dpa

Auch interessant

Kommentare