Besucherzahlen bei Kultursommer unter Erwartungen

Die Besucherzahlen bei den Events des Kultursommers Südhessen sind in diesem Jahr unter den Erwartungen geblieben. Zwar sei die Zahl der Lesungen, Konzerte, Ausstellungen oder Theatervorführungen mit 142 fast wieder auf dem Niveau vor der Corona-Pandemie 2019 gewesen, teilte die Geschäftsführerin des Kultursommer Südhessen, Ulrike Schadeberg, mit. Doch hätten die Veranstalter des an diesem Wochenende zu Ende gehenden Kultursommers mehr Zuschauer erwartet.

Darmstadt - Es gebe zwar noch keine abschließende Bilanz, aber man rechne mit insgesamt 40.000 bis maximal 50.000 Besuchern. 2019 seien es rund 100.000 gewesen.

„Die geringe Besucherzahl liegt einerseits dadurch begründet, dass aufgrund der verschiedenen Hygienemaßnahmen und Corona-Regeln nicht mehr so viele Besucher zugelassen waren wie noch 2019“, sagte Schadeberg. Aber es seien auch nicht alle Veranstaltungen durchgehend gut besucht oder ausverkauft gewesen. Es sei anzunehmen, dass viele Menschen in der Pandemie noch recht vorsichtig gewesen seien. Dies sei vornehmlich bei Veranstaltungen in Innenräumen zu beobachten gewesen.

Zum Anfang des Kultursommers hätten einige Veranstaltungen abgesagt werden müssen. Das habe vor allem die Chöre betroffen, weil diese in der Pandemie nicht richtig hätten proben können. Gut angenommen worden seien die Musikfestivals und die Jugendveranstaltungen. Ab 7. Dezember können sich für den Kultursommer Südhessen ab 18. Juni 2022 wieder gemeinnützige Veranstalter und Künstler aus den Landkreisen Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Offenbach, Odenwaldkreis und aus der Stadt Darmstadt bewerben. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare